Foto: Mike Savage

Bad Oldesloe – Mit dem kanadischen Indie Folk Kollektiv „The Fugitives“ wird es am Donnerstag, den 25. Mai um 20 Uhr international im KuB. Die Vielfalt der Band macht sich bei ihren Live-Auftritten bemerkbar. Die akustische Instrumentierung bringt eine besondere Energie auf die Bühne. Dieser Abend umfasst die stilistische Bandbreite von Bluegrass bis Jazz.

Aktuelle  Frontmänner und Songwriter sind Brendan McLeod und Adrian Glynn, die nebenbei auch Schriftsteller und Schauspieler sind. Ihre gemeinsame Band ist ähnlich vielseitig. Man kann mit ehemaligen Bandmitgliedern wie Mark Berube und CR Avery ebenso prahlen, wie mit einer augenblicklich rotierenden Besetzung aus Unterstützern, bestehend aus dem Violinen ,loopenden‘ Wunderkind Hannah Epperson, Multi-Instrumentalist Steve Charles und dem bekannten Schauspieler Benjamin Elliot – ganz abgesehen von einer Schar von Multi-Instrumentalisten, deren stilistische Bandbreite vom Bluegrass bis zum Jazz reicht.

Diese Vielfalt macht sich auch auf ihren Platten und bei ihren Live-Auftritten bemerkbar. Ihr erster Longplayer wurde für das „Erweitern der Grenzen zeitgenössischer Roots-Musik“ für den „Canadian Folk Music Award“ nominiert und dessen Nachfolger als „vielseitig und aufregend“ (See), „ergreifend“ (Uptown) und „infektiös“ (CBC) hoch gelobt. Während sie weiterhin einen dauerhaften Platz auf dem kanadischen Folk-Festival-Circuit innehaben, spielen sie ausverkaufte Shows bei so unterschiedlichen Events wie dem Wiener Literatur Festival, dem Winnipeg Fringe Theatre Festival und dem Vancouver Jazz Festival. Wie Brendan McLeod sagt: „Wir sind wie „Broken Social Scene“, nur akustisch und weitaus weniger berühmt!“

Für die aktuelle EP Bigger than Luck und dem kommenden Album, halten The Fugitives am Konzept des ausgiebigen Gebrauchs von Folk-Instrumenten fest, während sie den Fokus beim Songwriting eher eingrenzen. Als Ko-Autoren der Songs, haben McLeod und Glynn die bisher übliche Menge der Band-Songwriter nun halbiert. Langjährige Bandmitglieder kamen erst nach Beendigung des Kompositionsprozesses dazu, um die Songs musikalisch mit Leben zu füllen. Das Ergebnis dieser Vorgehensweise ist der bis dato vollste Sound der Bandgeschichte, der die lyrische Intimität von Singer/Songwritern mit der festlichen Atmosphäre der Wiedervereinigung alter Kollaborateure vereint.

Tickets sind online oder in der Stadtinfo in Bad Oldesloe zu erhalten, Kurzentschlossene können auch an der Abendkasse im KuB noch Tickets erhalten.

Termine: Donnerstag, 25. Mai 2017, 20 Uhr

Ort: KuB – Kultur- und Bildungszentrum Bad Oldesloe, Saal, Beer-Yaacov-Weg 1, 23843 Bad Oldesloe

Ticketbestellung: 04531/504-199 oder www.kub-badoldesloe.de.

Preise: VVK: 18,50 € / 12,50 € (erm.), AK: 20,50 € / 14,50 € (erm.)

TEILEN

Empfehlungen unserer Leser

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSE EINE ANTWORT