Folge uns!

Familie und Freizeit

Wenn Teddy Hilfe braucht: Wohlfühl-Projekt zum Rotkreuztag

Veröffentlicht

am

Ein Teddy in Not! Rettungssanitäter und die Kinder leisten erste Hilfe. Foto: Heike Schreiber/hfr

Ahrensburg – Sich wohlfühlen: für jeden Menschen bedeutet das etwas anderes. Was genau brauche ich, um mich wohlzufühlen? Das haben die Krippen- und Elementarkinder sowie Mitarbeiter der integrativen Kindertagesstätte Gartenholz des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) in den vergangenen zwei Monaten erarbeitet.

Wie viel Spaß die Kinder an diesem Projekt hatten, konnten die Eltern sich Weltrotkreuztag ansehen. Womit und mit wem sich die Jungen und Mädchen wohlfühlen, haben sie mit verschiedensten Mitteln zum Ausdruck gebracht und zeigten dies Eltern und Besuchern im Rahmen der Präsentation bei einem Rundgang durch die Kita.

So malten die Kinder, was ihnen gerade so zum Thema in den Sinn kam und stellen die Bilder aus. Eine Gruppe brachte von zu Hause ein Lieblingsbuch mit und stellte es der Gruppe vor. Eine andere Gruppe malte eine Wohlfühlsonne und erklärte: Ich fühle mich wohl, wenn… ich auf dem Trampolin springe, …mit anderen Kindern spiele und vieles mehr. Eine weitere Gruppe gab einem Kind in der Mitte eine „Komplimente-Dusche“ und wertschätzte das Kind damit.

Bei einem „Massagekreis“ massierten sich die Jungen und Mädchen gegenseitig zu klassischer Musik, andere gruppenübergreifende Angebote hatten zum Beispiel Meditation im Morgenkreis, Yoga, einen Spaziergang der Stille, Mandalas malen und legen, Rangeln und Raufen, Müll sammeln oder Sinne spüren zum Thema.

Die Krippe stellte Collagen der einzelnen Kinder über ihre Lieblingsdinge wie Kuscheltiere, Kuschelorte, Lieblingsessen und ähnliches aus. Außerdem gab es ein Wohlfühlthermometer (wie fühle ich mich bei Regen oder wenn die Sonne scheint) mit fröhlichen oder auch mal traurigen „Wohlfühlgesichtern“.

Während der Ausstellung konnten die Besucher sich auch über das DRK-Projekt „Teddy braucht Hilfe“ informieren, welches die Vorschulkinder der Kita gerade erfolgreich beendet hatten. In den vergangenen Wochen wurde gemeinsam geübt, wie man ein Pflaster klebt oder einen Verband anlegt. Auch wurde ein Notruf simuliert, bei dem die Kinder lernten, worauf es bei einem Notfall ankommt. Höhepunkt war der Besuch eines Krankenwagens. Rettungssanitäter versorgten den verletzten Teddy und erklärten die Funktionen des Fahrzeugs sowie den Inhalt der verschiedenen Fächer.

Alle hatten großen Spaß an dem Wohlfühl-Projekt und waren sich einig, dass die DRK-Kita Gartenholz auch ein Wohlfühlort für viele ist. Zum Abschluss erklärte Kita-Leiterin Heike Schreiber: „Unsere Kita wird sich mit diesem Hausprojekt zum dritten Mal beim ‚Haus der kleinen Forscher‘ bewerben. Damit streben wir die nächste Plakette an.“

Schleswig-Holstein

Ab sofort: Neuer Dienstausweis für Feuerwehrleute

Veröffentlicht

am

FOTO: LFV SH/Bauer/hfr

Schleswig-Holstein – Im Rahmen der Landesfeuerwehrversammlung am vergangenen Samstag wurde er präsentiert und Ministerpräsident Daniel Günther bekam das erste – überdimensionale – Exemplar: Der neue Feuerwehr-Dienstausweis für Schleswig-Holstein ist ab heute erhältlich und kann von allen Feuerwehren des Landes bestellt werden.

Die Scheckkarte gilt gleichzeitig auch als Ehrenamtskarte Schleswig-Holstein und als Nachweis der Versicherung bei der Hanseatischen Feuerwehr-Unfallkasse Nord. Der entsprechende Erlass wird am 8. Mai im Amtsblatt erscheinen.

Ab sofort kann der Dienstausweis durch einen Beauftragten des Trägers der Feuerwehr (in der Regel der Wehrführer) auf der Seite des Versandhauses des Deutschen Feuerwehrverbandes oder über das Verwaltungsprogramm „FOX-112“ bestellt werden.

Alle wichtigen Infos gibt auf der Homepage des Landesfeuerwehrverbandes Schleswig-Holstein .

Darüber hinaus kann sich jede Firma / Einrichtung, die den Feuerwehrangehörigen im Lande besondere Aktionen oder Vergünstigungen gewähren möchte, beim Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein (info@lfv-sh.de) melden und wird in die Übersicht aufgenommen, die regelmäßig aktualisiert und veröffentlicht wird.

Weiterlesen

Geschäftswelt

Ahrensburg: Verkaufsoffener Sonntag mit Oldtimern am 6. Mai

Veröffentlicht

am

Foto: Peter Karstens/hfr

Ahrensburg – Am 6. Mai lädt das Ahrensburger Stadtforum am zweiten verkaufsoffenen Sonntag des Jahres. Zusammen mit dem MSC Trittau wird wieder das traditionelle Oldtimertreffen in der Großen Straße organisiert.

Diese Veranstaltung ist miltterweile weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt und zieht viele auswärtige Oldiefans in die Schlossstadt. Bereits am Vormittag rollen die ersten Schmuckstücke an, um sich die besten Plätze zu sichern denn auch bei den Besitzern der Oldtimer ist das Treffen in Ahrensburg sehr beliebt.

Foto: Peter Karstens/hfr

Das liegt nicht nur an dem großen Publikumsinteresse, sondern auch daran, dass das Ahrensburger Stadtforum jedes Jahr in verschiedenen Kategorien Preise und Pokale (gestiftet vom Stadtforum) für besondere Fahrzeuge verleiht.

Parallel findet an diesem verkaufsoffenen Sonntag ein Event auf dem famila-Parkplatz im Kornkamp statt. Die „Tuner mit Herz“ planen ein großes Treffen mit Shoppingständen, Kinderaktionen, Carwash, großer Tombola mit tollen Preisen und vielen weiteren Attraktionen. Die Erlöse werden dem neuen Hospiz „Lebensweg Stormarn“ gespendet, das Ende 2018 in Bad Oldesloe eröffnet werden wird. 

Ab 13 Uhr sind die Geschäfte zum 2. verkaufsoffenen Sonntag geöffnet. „Viele Sonderaktionen und Vorführungen machen das Einkaufen an diesem Tag zu einem besonderen Erlebnis“, so Antje Karstens vom Stadtforum Ahrensburg. 

Weiterlesen

Bad Oldesloe

Kinderheitserinnerungen beim Erzählsaison in der Oldesloer Oase

Veröffentlicht

am

Oase in Bad Oldesloe
Foto: SL /hfr

Bad Oldesloe – Das Thema des nächsten Erzählsalons in der Oldesloer Oase ist mit Bedacht gewählt, locken doch die Sonnenstrahlen die Menschen wieder hinaus in die Natur. Spielplätze, die noch vor kurzem verwaist waren, füllen sich wieder: Eltern, Großeltern und Kinder genießen die Geschäftigkeit der Spielplätze. Kinder mit Schaufeln, Eimern und Sandformen bevölkern die Sandflächen. So werden auch bei den Erwachsenen so manche Erinnerungen wach. Sand der durch die Finger rinnt, angefeuchteter Sand, der in kleine Förmchen gepresst einen Sandkuchen ergibt.

Die Sandkästen waren früher meist richtige Kästen, heute laden großzügige Sandflächen zur kreativen Gestaltung ein. Erinnerungen an die Kindheit kommen bei den Erwachsenen auf und so soll sich der 82. Erzählsalon um die authentischen Kindheitserinnerungen drehen.

Der 82. Erzählsalon im Mehrgenerationenhaus Familienzentrum Oase ist am Freitag, 27. April 2018 um 15:30 Uhr.

Der Erzählsalon startet traditionell mit einer Kaffeetafel und danach werden die besonderen Erinnerungen erzählt. Weitere Informationen unter Tel: 04531 670848.

Weiterlesen

Copyright © 2017 Zox News Theme. Theme by MVP Themes, powered by WordPress.