Manfred Leuers (AWO), Bundestagsabgeordneter Franz Thönnes (SPD), Anette Schmitt (AWO) und SPD-Bundestagskandidat Alexander Wagner. Foto: hfr

Ahrensburg – Im Rahmen der bundesweiten AWO Aktionswoche 2017 „Echtes Engagement. Echte Vielfalt. Echt AWO“ vom 15. Mai bis 21. Mai 2017 wirbt die AWO in Stormarn mit einer Social-Media-Aktion für die Regelfinanzierung und damit für die Weiterführung von „BEHERZT – Stormarner Präventionsprojekt für Kinder psychisch erkrankter Eltern und ihre Familien“.

Für Kinder sind die Eltern die wichtigsten Menschen im Leben. Leiden Mutter oder Vater an einer psychischen Erkrankung, hat dies gravierende Folgen für die Kinder – ihre gesunde Entwicklung ist gefährdet. Sie haben ein signifikant erhöhtes Risiko, selbst psychisch zu erkranken.

Die betroffenen Kinder und ihre Familien brauchen Entlastung, Austausch und Information.

Hier setzt BEHERZT im Kreis Stormarn mit individuell zugeschnittenen Präventionsangeboten für betroffene Kinder und ihre Familien an. Dazu zählen u.a. Familienberatung, Gruppenangebote für betroffene Kinder und Sensibilisierungsveranstaltungen für pädagogische Fachkräfte.

Die Projektförderung von Aktion Mensch ist im März 2017 ausgelaufen. Aktuell führt die AWO in Stormarn Gespräche mit möglichen Kostenträgern bzgl. einer regelhaften Finanzierung von BEHERZT. Das Fortbestehen der präventiven Unterstützungsangebote für betroffene Kinder ist jedoch nicht gesichert! Ziel der Aktion ist es, auf die Bedeutung von BEHERZT und die aktuelle Situation aufmerksam zu machen.

Deshalb ermuntert die AWO in Stormarn Befürworter des Projektes Selfies (Bilder oder Videoclips) in den Sozialen Netzwerken zu posten, auf denen die jeweilige Person sich mit dem Plakat zu BEHERZT und der Notwendigkeit der Regelfinanzierung bekennt. Weitere Infos und Plakatvorlagen gibt es bei der AWO Stormarn.

Prominente Unterstützer hat die Aktion bereits: Franz Thönnes, SPD- Bundestagsabgeordneter im Wahlkreis Segeberg – Stormarn-Mitte und SPD-Bundestagskandidat Alexander Wagner informierten sich in einem ausführlichen Gespräch über die Projektarbeit von BEHERZT, zeigen Gesicht für die Aktion und sprechen sich damit für die Notwendigkeit der nachhaltigen Etablierung präventiver Unterstützungsangebote für Kinder psychisch erkrankter Eltern im Kreis Stormarn aus.

Wer der Aktion teilnehmen möchte, kann den Hashtag der AWO Aktionswoche und den Hashtag für BEHERZT nutzen: #echtawo #Beherzt. Alternativ können die Bilder auch per Email an kommunikation@awo-stormarn.de gesendet werden. Zum Ende der Aktionswoche werden die Bilder zusätzlich auf der Aktionsseite der Website der AWO in Stormarn (www.awo-stormarn.de) präsentiert.

TEILEN

Empfehlungen unserer Leser

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSE EINE ANTWORT