Jugger. Foto: VfL Rethwisch

Berlin/Rethwisch – In Berlin haben Rethwischer Jugger auf dem Gelände des Flughafen Tempelhof um den 11. Berliner Jugger Pokal gekämpft. Der blieb ihnen allerdings diesmal leider verwehrt.

Das Turnier fand über zwei Tage statt und wurde in zwei Gruppenphasen am ersten Tag und einer am Sonntag folgenden Platzierungsrunde ausgetragen.

Bei gutem Wetter und einer wohl aus dem Norden mitgebrachten steifen Brise sicherten sich die Spieler der A-Jugend bereits am ersten Spieltag eine Platzierung unter den ersten acht Mannschaften.

Für die SG aus der Rethwischer B-Jugend und der Ü17 zusammen mit Sportsfreunden aus Hamburg sah es leider nicht so gut aus und sie mussten sich nach einigen durchwachsenen Partien am ersten Spieltag in der Platzierungsrunde der unteren Hälfte nach oben kämpfen. Sie erreichten zum Turnierende den 19. Platz von insgesamt 25 teilnehmenden Mannschaften aus dem gesamten Bundesgebiet.

Auch für die A-Jugend gab es leider am zweiten Spieltag nicht mehr viel zu feiern, denn sie schafften es nicht, ihre Leistung des Vortages konstant abzurufen und sich gegen ihre starken Gegner durchzusetzen. Am Ende des Tages mussten sie sich mit dem 8. Platz zufrieden geben. Das Turnier gewann die Mannschaft aus Jean in einem spannenden Finale gegen die Lokalmatadoren des TiB 1848 e. V.

Für mehr Informationen zum Sport oder zum Verein www.vfl-rethwisch.de.

TEILEN

Empfehlungen unserer Leser

1 Kommentar

HINTERLASSE EINE ANTWORT