Folge uns!

Ahrensburg

Medaillen für Stormarner Turnerinnen

Veröffentlicht

am

Foto: Biemann / hfr

Kiel – Bei den Landeseinzelmeisterschaften am 6. und 7. Mai in Kiel präsentierten sich die Stormarner Turnerinnen in guter Form. Am Samstag gab es 3 Wettkampfklassen in der modifizierten Kür (Leistungsklasse 1). Die olympischen Anforderungen sind hier in vereinfachter Form zu erfüllen.

In der Altersklasse 12/13 Jahre gab es gleich 2 Medaillen für Stormarn. Den Vizetitel errang Emma Biemann vom SV Großhansdorf mit 48,15 Punkte. „Endlich bin ich mal nicht vom Balken gefallen“ freute sie sich nach dem Wettkampf. Nur ein Zehntel weniger (48,05 Punkte) und die Bronzemedaille gewannen Anna-Marie Jandtke vom TSV Trittau und Sirkka Müller-Thomsen vom Eckernförder MTV. Die Landesmeisterin Lilly Reimers (48,65 Punkte, Eckernförder MTV) und Emma sind nun für den Deutschland-Cup qualifiziert, der im Rahmen des Deutschen Turnfestes vom 3.-10. Juni in Berlin stattfindet.

Jeder Landesturnverband (22) darf hier 2 Turnerinnen melden. Eventuell auch 3, wenn nicht alle Turnverbände Turnerinnen melden. Die weiteren Platzierungen: 6.Platz Sofia Freire Mendes vom SV Großhansdorf, 45,70 Punkte, 7. Platz Ronja Rischke vom TSV Trittau, 45,65 Punkte und 8. Platz Nele Julian ebenfalls vom TSV Trittau, 44,20 Punkte.

Foto: Biemann

In der Altersklasse 14/15 Jahre freute sich Selina Julian vom TSV Trittau über die Silbermedaille (47,55 Punkte). „Damit habe ich nicht gerechnet“ erzählt sie freudestrahlend nach dem Wettkampf. Beim Deutschland-Cup wird sie nicht antreten können, da sie dort mit einem Hamburger Verein hinfährt. Den 11. Platz erreichte mit 43,60 Punkten Linne Visscher vom SV Großhansdorf und „endlich mal nicht letzte“ wurde ihre Vereinskameradin Lola Sagener mit 42,50 Punkten. Es siegte mit 49,40 Punkten Freya Frank vom VfL Pinneberg.

In der Altersklasse 16 Jahre und älter war beste Stormarnerin Mareen Jacobs vom TSV Trittau mit 49,45 Punkten. Greta und Emma Kastien vom SV Großhansdorf belegten die Plätze 9 (48,75 Punkte) und 13 (47,75 Punkte). Greta darf beim Deutschland-Cup starten, da alle Turnerinnen vor ihr bis auf die Siegerin Sajah Möller vom 1. SC Norderstedt nicht fürs Turnfest gemeldet sind. Die weiteren stormarner Platzierungen: Nicole Nebel vom SC Wentorf wurde mit 47,00 Punkten 16. Den 24. Platz erreichte Linnea Kieling mit 43,45 Punkte und Florentina Kruske wurde mit 42,05 Punkten 26. (Beide TV Bargteheide)

Am Sonntag den 14. Mai finden die Landesgerätemeisterschaften statt. Hier dürfen die 6 besten der Altersklassen 12-15 und 16 und älter um die Titel an den einzelnen Geräten: Sprung, Stufenbarren, Schwebebalken und Boden kämpfen.

Es haben sich folgende Turnerinnen qualifiziert:

AK 12-15 Stufenbarren: Selina Julian, Emma Biemann, Sofia Freire Mendes

Schwebebalken: Emma Biemann, Anna-Marie Jandtke

Boden: Selina Julian, Ronja Rischke, Linne Visscher. Selina wird leider nicht teilnehmen können, da sie zu einen Schulaustausch nach Frankreich fährt, am Boden wird ihre Schwester Nele als 7-qualifizierte ins Finale nachrücken.

AK 16+: Sprung: Emma Kastien

Einzige Turnerin aus Stormarn bei den Landesmeisterschaften im olympischen Programm nach den internationalen Code de pointage (Wertungsvorschriften) war Eva Hansen vom SV Großhansdorf, die glücklich mit einer Silbermedaille den Wettkampf am Sonntag, den 7. Mai beendete. Am Boden zeigte sie zum ersten Mal einen gestreckten Salto rückwärts mit einer Doppelschraube. „Eva hat sich gut entwickelt. Ihre Übungen sind stabiler geworden und ihre Übungen wirken reifer und ausdrucksstärker“ kommentiert die stolze Trainerin Eike Biemann.

Eva hat sich an allen Geräten ins Finale geturnt, kann aber aufgrund eines 3-wöchigen Schulpraktikums auf einem Bauernhof in Ostdeutschland nicht an der Gerätemeisterschaft teilnehmen

Weiterlesen
Kommentar schreiben

You must be logged in to post a comment Login

Leave a Reply

Kultur

Ahrensburg: Beatles-Hits als Orgelkonzert

Veröffentlicht

am

Foto: Lamberti/Hfr

Ahrensburg – Die Hits der Beatles sind Ohrwürmer für viele Generationen von Musikfans: auch nach einem halben Jahrhundert ist die Faszination für ihre Musik ungebrochen. Immer noch begeistern Songs wie „Yesterday“, „A Hard Day’s Night“ oder „Let It Be“ Millionen Menschen.

In Ahrensburg kommen sie nun in ganz neuem musikalischen Arrangement daher.

Ahrensburgs Kirchenmusikdirektor Ulrich Fornoff hat Ulrich Lamberti – Professor an der Evangelischen Hochschule für Kirchenmusik in Halle/Saale – eingeladen. Er präsentiert im Orgelkonzert am Sonntag, dem 27. Mai, um 17 Uhr in der Schloßkirche seine „Coverversionen“ von 16 der beliebtesten Hits: rein instrumentale Fassungen für die „Königin der Instrumente“: die Pfeifenorgel.

„Die klangliche Vielseitigkeit der Orgel ermöglicht eine sehr farbige Interpretation dieser Songs. So haben Sie Ihre Evergreens bestimmt noch nicht gehört. Der Eintritt ist frei, am Ausgang wird um eine Kollekte gebeten“, lädt Fornoff ein.

Weiterlesen

Familie und Freizeit

Bruno Bröker Haus: Ein Ort für musikalische Talente

Veröffentlicht

am

Das Bruno Bröker Haus
Archivfoto:SL

Ahrensburg – Lust an musikalischen Talenten zu arbeiten ? Lust eine Band zu gründen oder einen Song zu schreiben. Das Bruno Bröker Haus in Ahrensburg öffnet regelmäßig seine Türen für junge Menschen, die sich musikalisch kreativ ausprobieren möchten.

„Das „Bruno“ entwickelt sich immer mehr zu einem Treffpunkt für junge Menschen, die sich hier ausprobieren und dabei professionelle Hilfestellung von erfahrenen Mitarbeitern in Anspruch nehmen können. Sich untereinander austauschen oder in vorhandene Projekte mit einklinken um das eigene Können bühnentauglich zu machen, all dies wird im Bruno ermöglicht“, erklärt das Team vom „Bruno“. 

Im Angebot sind verschiedene Instrumente wie beispielsweise Keyboard, Gitarre, Schlagzeug oder auch – zur multikulturellen Entwicklung – Instrumente wie die orientalische Sass und noch viele mehr. Wer lieber Frontmann/Frontfrau ist, hat die Möglichkeit Gesang oder Beatboxing zu erlernen.

Die Termine:

Instrumente, Gesang und Bandprojekt: freitags von 17 Uhr bis 20 Uhr, ab 14 Jahre
Beatboxing: donnerstags von 17 Uhr bis 20 Uhr und nach Absprache, ab 14 Jahre

Die Nutzung des Probenraums ohne spezielle Anleitung ist während der Woche nach Absprache in der Zeit von 15 Uhr bis 20 Uhr möglich.

„Darüber hinaus gibt es viele weitere Angebote, die Platz und Spielraum zum Ausleben und entdecken der eigenen Kreativität bieten“, verspricht das Bruno-Team.

Weitere Infos gibt es telefonisch unter 04102 77176 oder direkt im Bruno Bröker Haus am Stormarnplatz gleich hinter dem Rathaus.

Weiterlesen

Ahrensburg

Radeln und Paddeln: Fahrradclub organisiert „Duathlon“

Veröffentlicht

am

Fahrradtour des ADFC- Foto_ ADFC

Ahrensburg/Poppenbüttel – Einmal im Jahr bietet der ADFC Ahrensburg einen „Duathlon“ an: Auf ruhigen Nebenwegen geht es zur Alsterschleuse Poppenbüttel.

Wer möchte, kann dort mit dem Kanu die Alster hinauf zur Mellingburger Schleuse und zurück paddeln. Anschließend fahren die Teilnehmer zurück nach Ahrensburg.

Für die Teilnehmer, die nicht paddeln wollen, bietet der ADFC Ahrensburg eine kleine Radtour am Alsterwanderweg an. Trinkpausen und eine Einkehr sind geplant.

Eine Anmeldung zum Paddeln wird eine Woche vor dem Termin unter der Telefonnummer 04102 455069 erbeten.

Radeln und Paddeln am Sonntag, 27. Mai, 10 Uhr. Treffpunkt ist der Ahrensburger Bahnhof (Taxistand). Die Tour ist etwa 38 Kilometer lang.

Weiterlesen