Barsbüttel – Der Reisefotograf Jürgen Hübner entdeckte den Norden Europas als großartiges Reiseland voller ungeahnter Motive erst für sich, nachdem ihm das Reisen nach Asien und Afrika aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr möglich war.

Die Entscheidung, ob Irland oder Schottland der nächste Vortrag seiner Reihe „Lust auf…“ gilt, fiel Hübner schwer.

Schließlich wählte er Irland: Wegen der tollen Pubs, der vielfältigen Europas Kulturhauptstadt 2020 Galway und der eindrucksvollen Küste.

In einem 75-Minuten-Vortrag zeigt Jürgen Hübner, was es alles auf der Insel zu erleben und entdecken gibt. Er erhebt dabei natürlich keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern der Zuschauer sieht, was Irland auf einer normalen 14-Tage Reise zu bieten hat. Und Hübner schildert mit eindrucksvollen Bildern, welche Rundfahrten sich von zentralen Standorten wie Killarney oder Galway anbieten.

Dazu kommen Aufnahmen von Rundgängen durch Städte wie Belfast oder Dublin. Besonders viel Zeit lässt sich Hübner auch mit der Schilderung der Street Art in Derry und Belfast. Auch das berühmte Kneipenviertel Dublins – der Temple District – erfährt eine ausführliche Schilderung.

Wie schon bei seinem Kuba-Vortrag sollen auch negative Erlebnisse und Erkenntnisse nicht verschwiegen werden: Wie beispielsweise oft extrem enge Straßen und das „Massenaufkommen“ bei bestimmten Sehenswürdigkeiten.

Trotzdem: Irland – ein großartiges Reiseland, nicht zuletzt wegen der hilfsbereiten und gastfreundlichen Einwohner.

Die Multimediapräsentation „Lust auf…IRLAND! auf großer Leinwand von Jürgen Hüner ist am Sonnabend und Sonntag, 29. und 30. April, um 20 Uhr beziehungsweise 18 Uhr in der Galerie EXIT in Barsbüttel (Kiebitzhörn 5-9) zu sehen. Der Eintritt kostet zehn Euro. Infos unter www.galerie-exitbabue.com.

TEILEN

Empfehlungen unserer Leser

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSE EINE ANTWORT