stormarnlive.de (Symbolfoto)

Reinbek – Ein Reinbeker (32) wurde am Donnerstag von Mitarbeiterin eines Lebensmittelmarktes beim Klauen mehrerer Spirituosen erwischt. Der Ladendieb fing an um sich zu schlagen, nachdem eine Mitarbeiterin (30) versuchte, ihn festzuhalten.

Zuvor hatte der Mann drei Flaschen Vodka und einen Whiskey in seinem Rucksack verwinden lassen, war aber dabei beobachtet worden. Anschließend wollte er den Markt verlassen, in dem er beim Herausgehen ein Telefonat mit seinem Handy vortäuschte.

Die 30-jährige Mitarbeiterin sprach den Reinbeker an und versuchte ihn festzuhalten, als dieser nicht reagierte.

Daraufhin schlug der Mann wild aber ungezielt um sich. In dem folgenden Handgemenge konnte die Frau dem Ladendieb ein Bein stellen, so dass beide zu Boden fielen.

Ein 59-jähriger Mitarbeiter des Marktes kam seiner Kollegin zu Hilfe und konnte den 32-jährigen zunächst am Boden fixieren.

Danach beruhigte sich der Mann schnell wieder und war gänzlich kooperativ, so dass die Marktmitarbeiter die Polizei rufen konnten. Die Beamten stellten die Personalien des Ladendiebes fest. Weitere Ermittlungen ergaben, dass der Mann wegen Diebstahls in Hamburg per Haftbefehl gesucht wurde. Daraufhin wurde er festgenommen.

Die 30-jährige Frau wurde durch die ungezielten Schläge an Oberarm und Oberschenkel getroffen und erlitt eine Schürfwunde durch die Rangelei. Eine medizinische Versorgung vor Ort war nicht erforderlich.

TEILEN

Empfehlungen unserer Leser

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSE EINE ANTWORT