Folge uns!

Großhansdorf

Projekt zeigt Kindern: Im toten Winkel kann eine ganze Schulklasse verschwinden!

Veröffentlicht

am

Im toten Winkel eines Lastwagens kann eine ganze Schulklasse verschwinden. Foto: hfr

Großhansdorf – Jedes Jahr verunglücken zahlreiche Kinder im Straßenverkehr, weil sie in den toten Winkel von LKW geraten und von den Fahrern nicht rechtzeitig gesehen werden. Der Round Table 60 Ahrensburg veranstaltet deshalb seit 2006 regelmäßig das Schulprojekt „Raus aus dem toten Winkel“.

Gemeinsam mit dem Logistikunternehmen STERAC organisierte der Round Table an der Grundschule Schmalenbeck in Großhansdorf eine speziell auf die rund 100 Dritt- und Viertklässler zugeschnittene Schulung. Hierbei stellt sich eine gesamte Schulklasse in den sogenannten Toten Winkel des extra für diesen Zweck aufgebauten Sattelschleppers.

Nacheinander stiegen dann einzelne Kinder in das Fahrerhäuschen. Im Führerhaus des LKW sitzend verschwanden vor ihren Augen die Klassenkameraden im Toten Winkel der Rückspiegel. Basierend auf dieser Erfahrung lernten sie, wie wichtig der Blickkontakt zum LKW-Fahrer ist und wie sie aus dem Toten Winkel herauskommen, indem sie größeren seitlichen Abstand zu Fahrzeugen halten und sich vorsichtshalber umdrehen, bevor sie eine Kreuzung oder Seitenstraße überqueren.

Bereits im Vorfeld dieser Aktion waren die Lehrer der Grundschule mit in die Verkehrserziehung eingebunden worden: Die Kinder erhielten im Rahmen des Unterrichts Hintergrundinformationen und anschauliche Materialien. „Wir sind sehr glücklich, in diesem Jahr wieder ein so tolles und nachhaltiges Projekt durchführen zu können, um einen Beitrag zur Sicherheit im Straßenverkehr zu leisten“, sagte Patrick Hartmann vom Round Table. „Unser großer Dank gilt auch der Firma STERAC, die uns in den letzten Jahren immer großzügig mit einem LKW samt Fahrer unterstützt hat.“

Damit das Gelernte nicht in Vergessenheit gerät, bekam jedes Kind ein Papp-LKW-Führerhaus. Der Blick des Kindes durch diesen Pappaufsteller vermittelt einen ähnlichen Eindruck wie aus einem Lastwagen. Dadurch können die Kinder mit Spielfiguren den Toten Winkel nachspielen und ihren Eltern über die Gefahren berichten.

Weiterlesen
Werbung
Kommentar schreiben

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Großhansdorf

Frau in Großhansdorf vergewaltigt: Polizei sucht Zeugen

Veröffentlicht

am

Symbolfoto: SL

Großhansdorf – Vor einer Woche ist in Großhansdorf eine Frau vergewaltigt worden.

Die Tat ereignete sich am Mittwoch, 23. August, gegen 8 Uhr morgens in einem Verbindungsweg von der Sieker Landstraße zum Kortenkamp, zwischen dem Emil-von-Behring-Gymnasium und dem Sportplatz.

Die Geschädigte zeigte die Tat aus Scham erst eine Woche später bei der Polizei an. Aus Gründen des Opferschutzes und aus ermittlungstaktischen Gründen gibt die Polizei keine weiteren Informationen zur Person der Geschädigten und zum Tatablauf.

Eine konkrete Täterbeschreibung liegt bislang nicht vor. Zeugenhinweise bitte an die Kriminalpolizei in Ahrensburg unter der Telefonnummer 04102 / 809-0 oder den Polizeiruf 110.

Weiterlesen

Sport

Großhansdorfer Turnerinnen lieben ihr Ferien-Trainingslager

Veröffentlicht

am

Spaß im Trainingslager
Foto: Biemann / SVG / hfr

Großhansdorf – Auf ging es ins traditonelle Trainingslager:  Am ersten Feriensonntag fuhren 20 Turnerinnen des SV Großhansdorf ins

Foto: Biemann/SVG/hfr

Sommerlager nach Viborg in Dänemark. „Ich freu mich schon so auf das Trampolinspringen“ erzählten die jüngeren Mädels. Die älteren freuten sich am meisten auf das Training, die abendlichen Saunagänge mit anschließenden Bad im See und das nach eigener Aussage stets leckere Essen.

In diesem Jahr bekamen die jungen Sportlerinnen noch Besuch von drei schottische Turnerinnen gemeinsam mit ihren Trainerinnen Bea und Louise. „Diese Turnfreundschaft gibt es schon seit vielen Jahren und jedes Mal tauschen wir Erfahrungen aus, wie man bestimmte Turn- Elemente vorbereiten und erlernen kann“, berichtet die Fahrtenleiterin Eike Biemann.

Jetzt gilt es, die Fitness in den restlichen Ferienwochen nicht zu verlieren, damit die neu erlernten Elemente auch gleich nach den Ferien weiter geübt werden können.

Weiterlesen

Großhansdorf

Nachbarn stellen Einbrecher in Großhansdorf: 45-Jähriger in U-Haft!

Veröffentlicht

am

shutterstock.com (Symbolfoto)

Großhansdorf – Nachbarn einer kurz zuvor beklauten Frau (34) haben in Großhansdorf einen Einbrecher verfolgt, festgesetzt und der Polizei übergeben.

Am Freitagnachmittag überraschte eine 34-jährige Großhansdorferin einen Einbrecher in ihrem Haus. Als dieser aus dem Fenster kletterte, schrie sie diesen an, so dass der Einbrecher in Richtung Straße flüchtete.

Die Geschädigte nahm die Verfolgung auf, was auf der Straße zwei Nachbarn bemerkten. Die beiden Nachbarn, ein 58- und ein 30-Jähriger, verfolgten den Mann dann bis auf ein weiteres Grundstück, wo sie diesen einholen konnten. Der Tatverdächtige gab auf, ohne dass es zu einer körperlichen Auseinandersetzung kam.

Da die Geschädigte richtigerweise sofort den Notruf gewählt hatte, konnte eine Streife des Polizeirevier Ahrensburg, die gerade in der Straße Bei den Rauhen Bergen einen weiteren Einbruch aufnehmen wollte, die Festnahme eine Minute später vollenden.

Es stellte sich heraus, dass der Tatverdächtige zuvor das Haus der 34-Jährigen nach Wertgegenständen durchsucht hatte. Diverses Stehlgut aus dem Haus wie Schmuck, Bargeld und ein Tablet-Computer konnten beim Tatverdächtigen aufgefunden werden.

Er wird zudem verdächtigt, in Großhansdorf drei weitere Einbrüche begangen zu haben. In der Straße Bei den Rauhen Bergen einen ebenfalls am 21. Juli festgestellten und in der gleichen Straße einen am Vortag. Auch ein Einbruch in der Straße Groten Diek, der am 17. Juli angezeigt worden war, könnte auf das Konto des Mannes gehen.

Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen polizeilich bekannten 45-jährigen ohne festen Wohnsitz. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Lübeck wurde am 22. Juli durch den Haftrichter beim Amtsgericht Lübeck ein Untersuchungshaftbefehl erlassen.

Weiterlesen

Trending