Gabriela Thurack übergibt den symbolischen Spendenscheck an Ingo Loeding.
Foto: M. Kindel/DKSB

Bargteheide – Mit 2.400 Euro fördern die Reformhäuser Zündorf aus Bargteheide und Ahrensburg das Beratungsangebot „Kinder- und Jugendtelefon“ des Deutschen Kinderschutzbundes Stormarn e.V. (DKSB). Gabriela Thurack, Eigentümerin der beiden Reformhäuser, übergab diese SUmmer ihrer jährlich stattfindenden Spendentaschen-Aktion an Ingo Loeding, Geschäftsführer des DKSB. Mit der Unterstützung sollen die Ausbildung und Betreuung der ehrenamtlichen Beraterinnen und Berater gefördert werden.

„Wir sind sehr dankbar für diese großzügige Spende“, freut sich Ingo Loeding. „Das kostenlose und anonyme Kinder- und Jugendtelefon ist eine wichtige Säule in der frühzeitigen Unterstützung von Kindern und Jugendlichen bei Problemen.“

Das in Bargteheide stationierte Beratungstelefon mit der Nummer 116111 ist Teil eines bundesweiten Netzwerkes, das vom Verein Nummer gegen Kummer e.V. organisiert wird. Jährlich gehen bundesweit nahezu 500.000 Anrufe ein, von denen ca. 6000 bis 8000 im Kreis Stormarn entgegengenommen werden

„Die Telefonberatung ist eine anspruchsvolle Aufgabe, für die wir unsere ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter intensiv schulen“, erklärt Ingo Loeding. „Sie müssen in der Lage sein, im Telefongespräch mit den Kindern und Jugendlichen zusammen, gute Lösungswege für die Probleme zu finden. Dabei geht es um Fragen nach Liebe, Sexualität, Familie, Schule aber auch um Sucht, Gewalt und Missbrauch.“

Auch Gabriela Thurack ist von dem Kinder- und Jugendtelefon überzeugt: „Leider haben viele Kinder und Jugendliche keine Vertrauensperson, denen sie sich mit ihren Fragen und Nöten zuwenden können. Deshalb ist es dringend notwendig, dass es ein verlässliches und leicht zu erreichendes Beratungsangebot gibt. Wir freuen uns sehr, dass wir mit dem Ergebnis unserer Benefizaktion unseren Anteil dazu beitragen können.“

Als Mitglied der Vita-Nova-Reformhäuser beteiligt sich die Geschäftsfrau jedes Frühjahr an dem Verkauf der sogenannten Spendentaschen. In diesem Jahr waren die 160 Einkaufstaschen wieder gefüllt mit Lebensmitteln und Kosmetika und konnten von den Kunden zu einem Bruchteil des eigentlichen Verkaufswertes erworben werden können. Die kompletten Einnahmen werden von den Geschäften an regionale Hilfsorganisationen gespendet.

Weitere Informationen zum Kinder- und Jugendtelefon gibt es in der Geschäftsstelle des DKSB unter der Rufnummer 04532-280680 oder per Email info@dksb-stormarn.de. Besonders gesucht sind jederzeit Menschen, die sich gerne zum Berater ausbilden lassen möchten.

TEILEN

Empfehlungen unserer Leser

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSE EINE ANTWORT