Folge uns!

Leben in Stormarn

Osterfeuer und Eiersuchen: Hier wird am Osterwochenende gefeiert

Veröffentlicht

am

Osterfeuer in Ahrensburg. Foto: Stormarnlive.de

Es brennt wieder vielerorts am Osterwochenende im Kreis Stormarn. Wir haben ein paar Orte zusammen getragen, wo in diesem Jahr in Ahrensburg,  Bad Oldesloe und Bargteheide Osterfeuer entzündet werden. Außerdem hat sich der Osterhase angemeldet.

Sonnabend

Bargteheide: Hier lädt der Bargteheider Tennisclub ab 18 Uhr ein dem Winter am Osterfeuer lebe wohl zu sagen. Alle Besucher bekommen ein Osterei.

Barsbüttel: Die Freiwillige Feuerwehr veranstaltet auch dieses Ostern wieder ein Feuer im Ortsteil Stellau. Entzündet wird das Feuer um 19 Uhr am Ende der Straße am Heidberg hinter den Tennisplätzen. Besucher werden mit Fassbier und weiteren Kaltgetränken versorgt. Außerdem gibt es Nackensteak im Brötchen, Grillwurst, Pommes Frites und Crêpes. Es wird Musik vom Plattenteller geben und für ausreichend Parkmöglichkeiten ist gesorgt.

Benstaben: Ab 18 Uhr lädt die Freiwillige Feuerwehr Benstaben auf dem Festplatz am alten Gerätehaus zum traditionellen Osterfeuer ein. Bei diesem Event können die kleineren Gäste auf die Suche nach dem Osterhasen gehen. Für Getränke und Grillwahren ist gesorgt.

Glinde: Großes Jubiläum: zum 30. Mal findet das Osterfeuer der Freiwilligen Feuerwehr statt. Start ist um 18 Uhr im Kupfermühenweg, dauern soll das Ganze bis 23 Uhr. Das Feuer wird erst bei Dämmerung entzündet. Für das leibliche Wohl ist mit Grillspeisen, Kaltgetränken, Glühwein und heißen Waffeln gesorgt.

Lasbek: In Lasbek-Dorf wird auf Hof Witten (In De Eck) ab 18 Uhr ein Osterfeuer geben. Für die Besucher gibt es Vielerlei vom Grill, knuspriges Spanferkel und Kalt- und Warmgetränke.

Oststeinbeck: Ein großes Osterfeuer veranstaltet die Freiwillige Feuerwehr ab 18 Uhr neben der Beachvolleyball-Anlage hinter der Walter-Ruckert-Sporthalle. Bei diesem Volksfest gibt es Gegrilltes, Crêpes, Bier, Softdrinks sowie eventuell Glühwein und Kakao. Für Musik sorgt Feuerwehr-DJ Thomas Adomeit.

Pölitz: Ab 18 Uhr brennt das Osterfeuer am Gemeinschaftshaus Pölitz.

Reinfeld: Auf dem Schulhof der Matthias-Claudius-Schule geht es ab 15 Uhr zu einer Ostereiersuche los, zu der der Kinder- und Jugendbeirat einlädt.

Rümpel: Die Freiwillige Feuerwehr Rohlfshagen veranstaltet ab 19 Uhr ein Osterfeuer bei der alten Schule.

Schönningstedt: Auf der Freifläche hinter der Feuerwehr in der Oher Straße 18 findet geleitet durch die Freiwillige Feuerwehr ein Osterfeuer statt. Ab 18 Uhr werden die Getränkestände sowieso die Suppenküche und die Grillmeisterei eröffnet.

Wesenberg: Bei der Freiwilligen Feuerwehr Groß Wesenberg gibt es ein Osterfeuer mit Getränken und Grillwaren ab 18 Uhr.

Westerau: Ab 19 Uhr gibt es ein Osterfeuer bei der Freiwilligen Feuerwehr Ahrensfelde.

Zarpen: Am Tennisplatz wird vom TSV Zarpen ab 17 Uhr ein Osterfeuer für die ganze Familie entzündet.

Ostersonntag

Ahrensburg: Die Jugendgruppe des technischen Hilfwerkes lädt ab 10.30 Uhr zum Ostereiersuchen ein. Es wurden vom Osterhasen drei Nester auf dem THW-Gelände am Roggenweg 5 versteckt.

Bad Oldesloe: Ab 12 Uhr beginnt bei den THC Tennisplätzen eine Ostereiersuche die von der Jugendfeuerwehr und der Kurpark-AG auf der Kurparkwiese organisiert wird.

Rümpel: Eine vom Rümpeler SV geleitete Ostereiersuche beginnt hier um 11 Uhr am Sportplatz.

Weiterlesen
Kommentar schreiben

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bad Oldesloe

Große Nachfrage: Stormarnfilm-DVD jetzt wieder erhältlich

Veröffentlicht

am

Das Cover der beliebten Stormarnfilm-DVD
Foto: Frackmann/hfr

Bad Oldesloe – Da war die Kreiskultur-Abteilung rund um Tanja Lüthje und Daniela Frackmann selbst  ein wenig überrascht : Die DVD des ersten Dokumentarfilms über Stormarn erfährt eine sehr große Nachfrage und war innerhalb kürzester Zeit vergriffen.

Bestellungen werden allerdings weiter entgegengenommen, denn die Neuauflage ist bereits unterwegs und wird ab Donnerstag, 18. Januar sowohl in der Stadtinfo im KuB – Kultur- und Bildungszentrum Bad Oldesloe als auch über die Kreiskulturabteilung wieder erhältlich sein.

„Wir freuen uns über die große Nachfrage, denn mit einem Ausverkauf in rund drei Wochen haben wir nicht gerechnet. Nach vielen positiven Rückmeldungen und nicht abreißenden Bestellungen war schnell klar, dass wir eine zweite Auflage bestellen“, so Daniela Frackmann vom Kulturmarketing des Kreises.

Der erste Dokumentarfilm über Stormarn entstand als eines der Leitprojekte des 150jährigen Kreisjubiläums. Im September feierte der Film „Stormarn – gestern, heute, morgen“ dann auf der Kinoleinwand bei den Stormarner Filmtagen seine Premiere.

Filmemacher und Regisseur Rolf Schwarz arbeitete rund ein Jahr lang an Konzept, Drehbuch, Film- und Schnittarbeiten. Das knapp einstündige Ergebnis stieß bisher auf viel positive Resonanz und Begeisterung. Als abwechslungsreich, kurzweilig, mit betont hochwertigen Bildern und Kamerafahrten sowie als gute Übersicht der vielen Facetten des Landkreises wurde die Doku von Premierenbesuchern beschrieben.

In Form einer filmischen Collage zeigt die Doku viele Facetten Stormarns: leuchtende Rapsfelder, Schlösser, Museen und Kulturzentren werden neben öffentlichen, kulturellen und sozialen Einrichtungen und Vereinen schlaglichtartig beleuchtet.

Doch „stormarn – gestern, heute, morgen“ bleibt bei weitem nicht nur an landschaftlichen oder kulturellen Aspekten des Landkreises haften. Vielmehr eröffnen sich im Laufe der 52-minütigen Dokumentation persönliche Geschichten und Aspekte der eigentlichen Hauptdarsteller des Films: die Menschen, die im Kreis leben, arbeiten oder sich ehrenamtlich engagieren. Der Spannungsbogen reicht von der Flüchtlingshilfe, über die Wirtschaftsförderung, die lokale Kultur- und Musikszene bis hin zum Heimatbund. „stormarn – gestern, heute, morgen“ ist ein Kaleidoskop aus Geschichten aus dem Kreis Stormarn.

Die DVD ist in der Stadtinfo im Kultur- und Bildungszentrum, Beer-Yaacov-Weg 1, Bad Oldesloe für 10 Euro erhältlich. Öffnungszeiten: Mo, Di, Fr: 10 bis 16 Uhr

und Do: 10 bis 18 Uhr. Auch über die Kreiskulturabteilung kann die DVD portofrei bestellt werden: kultur@kreis-stormarn.de.

Weiterlesen

Der Kreis

Grußworte des Kreises zum Jahreswechsel

Veröffentlicht

am

Kreispräsident Hans Werner Harmuth (li.) und Landrat Henning Görtz.
Foto: Kreis Stormarn/hfr

Bad Oldesloe – Grußworte des Kreispräsidenten Hans-Werner Harmuth und Landrat Henning Görtz zum Jahreswechsel:

„Das ausklingende Jahr 2017 war in Stormarn unter anderem geprägt von den vielen Veranstaltungen anlässlich des 150jährigen Bestehens unseres Kreises. In mehr als 150 Veranstaltungen wurden die Stormarner Bürgerinnen und Bürger in vielen Orten im Kreisgebiet über Geschichte, Gegenwart und Zukunftsperspektiven des Kreises informiert.

Der Erlebnistag auf dem Gelände der Kreisverwaltung in Bad Oldesloe, an dem sich insbesondere viele ehrenamtliche Organisationen aus dem Kreisgebiet beteiligt haben, fand reges Interesse. Wir möchten diese Gelegenheit nutzen, uns bei allen, die zum Gelingen der Feierlichkeiten beigetragen haben, noch einmal herzlich zu bedanken.

Im Rückblick auf das abgelaufene Jahr können wir aber auch ansonsten wieder gemeinsam eine positive Bilanz ziehen. Stormarn bleibt einer der wirtschaftsstärksten Kreise Deutschlands.

Wir sind auch 2018 schuldenfrei, der Stormarner Kreistag hat in seiner Sitzung am 15. Dezember 2017 erneut eine Senkung der Kreisumlage beschlossen, damit unterstützen wir die Städte und Gemeinden bei der Erfüllung ihrer vielfältigen Aufgaben. Die Bevölkerung wächst, neue Unternehmen siedeln sich an, die Arbeitslosigkeit liegt bei rund 3,2 Prozent.

Die „Erfolgsgeschichte Stormarn“ bleibt eine Gemeinschaftsleistung von Kreispolitik und -verwaltung, den Städten und Gemeinden, der Wirtschaft und den vielen ehrenamtlich tätigen Menschen, die sich zum Wohle unserer Region engagieren. Nehmen wir das, was uns in der Vergangenheit vorangebracht hat, als Vorbild für die Entwicklung in der Zukunft.

Auch in 2018 liegen viele Herausforderungen vor uns: Wir investieren weiter in unsere Schulen und unterstützen die Städte und Gemeinden bei der Finanzierung der Kinderbetreuung. Wir sorgen für Sicherheit, indem Feuerwehren, Katastrophenschutz und Leitstelle permanent auf einem hohen technischen Niveau gehalten werden.

Wir sanieren Kreisstraßen und Radwege und setzen uns für den Ausbau unserer Verkehrswege sowie des ÖPNV ein. Wir wollen mehr bezahlbaren Wohnraum und sorgen mit vielen weiteren Angeboten für die Menschen in unserem Kreis, denen es weniger gut geht und die unsere Unterstützung benötigen.

Am 6. Mai ist Kommunalwahl. Unter anderem wird ein neuer Kreistag gewählt. Unser Wunsch: Gehen Sie zur Wahl! Vielleicht entscheiden Sie sich sogar dafür, selbst für Ihre Gemeinde, Ihre Stadt oder im Kreis ehrenamtlich tätig zu werden. Wir freuen uns auf aktive kommunale Vertretungen und überall engagierte Kommunalpolitikerinnen und -politiker, die sich weitsichtig und kompetent für das Gemeinwohl einsetzen und damit dafür sorgen, dass sich Stormarn auch weiterhin gut entwickelt.

Liebe Stormarnerinnen und Stormarner, nutzen Sie die Festtage für besinnliche Stunden mit Ihren Familien und Freunden. Ziehen Sie ein eigenes Fazit über das nun endende Jahr. Vielleicht findet ja auch die gerade erschienene DVD zum 150jährigen Bestehen Ihres Kreises Platz unterm Weihnachtsbaum?

Fassen Sie gute und vor allem einlösbare Vorsätze für das neue Jahr. Es gibt so viele Möglichkeiten, Gutes zu tun und sich in die Gemeinschaft einzubringen. In diesem Sinne wünschen wir Ihnen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2018.“

 

Weiterlesen

Bad Oldesloe

Neunter Band der Erfolgsreihe: Noch mehr Oldesloer Geschichte(n) und Bilder

Veröffentlicht

am

Fußballmannschaft des VfL Oldesloe im Jahr 1957
Foto: von Hausen Verlag/hfr

Bad Oldesloe – Dass das Ende des Jahres näher kommt, sieht man in der Kreisstadt nicht nur am Kalender oder daran, dass es früher dunkel wird. Fans der Buchreihe „Bad Oldesloe in alten Bildern“ merken spätestens mit dem Start der Vorbestellungsphase der neuen Bände, dass wieder ein Jahr vorbei ist.

Auch in diesem Jahr bringt der Verlag von Hausen einen neuen Band heraus. Für den  9. Band der erfolgreichen Buchreihe hat der Verlag wieder viele interessante Artikel und Bilder aus der Bevölkerung erhalten. „Mein Vater hat von seinem ehemaligen Chef Otto Schüthe Vieles von der ehemaligen Pferderennbahn erzählt bekommen. Doch unsere treuen Leser dürfen sich auf noch vieles mehr freuen“, so Nico v. Hausen.

Der Kirchenraum der Neuapostolischen Kirche hinter der Tankstelle von Hermann Douebler in der Hamburger Straße im Jahre 1952.
Foto: Von Hausen Verlag/hfr

Auch die neuapostolische Gemeinde in Bad Oldesloe wird  Inhalt des Buches sein. Insbesondere ihr markantes Kirchengebäude auf dem Eckgrundstück Bahnhofstraße 13 / Weinhude dürfte sehr vielen Oldesloern bekannt sein, liegt es doch sehr innenstadtnah und für etliche Bahnreisende nahezu unübersehbar auf deren Weg von und zum Bahnhof. „Wenigen jedoch wird die Entstehungsgeschichte und frühe Entwicklung mit dazugehörenden alten Bildern aus Bad Oldesloe geläufig sein“, so von Hausen.

Natürlich möchte der Verlag aber noch nicht alles verraten. Denn Vorfreude und Spannung ist ja bekanntlich die größte Freude. 

Tradition verpflichtet und deswegen hat der Verlag auch in diesem Jahr den Vorzugspreis bei Vorbestellungen beibehalten. Man spart  bei der Vorbestellung wieder 5 Euro und unterstützt zugleich das Projekt durch diesen gesicherten ersten Verkauf. Statt 19,80 Euro bekommt man es für 14,80 Euro. Vorbestellen kann man „Bad Oldesloe in alten Bildern Band 9“ ab sofort in Bad Oldesloe beim Verlag unter 0 45 31 / 18 10 58, in der Buchhandlung Willfang, im Preisparadies, beim Buchservice Rehme und im Schreibwarengeschäft Pareibo. 

 

Weiterlesen

Trending