Foto: SL

Pölitz / Bargteheide  – Zwei Stormarner Vereine konnten in der Fußballverbandsliga im Abstiegskampf wichtige Punkte holen.

Dem SSV Pölitz gelang wie schon gegen den VfB Lübeck II vor einigen Wochen eine Überraschung. Nachdem GW Siebenbäumen am Wochenende überraschend gegen den TSV Bargteheide verloren hatte, wollten die Grünweißen eigentlich gegen Pölitz Wiedergutmachung betreiben. Schnell führte GW als Favorit auch tatsächlich mit 2:0 , doch Pölitz wäre nicht Pölitz, wenn es sich schnell geschlagen geben würde. Julian Ramm (61.) und Marcel Noeske (75.) holten den wichtigen Punktgewinn mit ihren beiden Toren. Siebenbäumen hingegen ließ zwei Punkte im Titel- und Aufstiegskampf liegen.

Abstiegskampf: TSV Bargteheide gegen VfL Tremsbüttel.

Um den letzten Strohhalm der ans rettende Ufer führt, greift der VfL Tremsbüttel in den letzten Wochen. Dafür musste aber ein Sieg gegen die quasi trotz des Sieges gegen Siebenbäumen schon fast abgestiegenen Bargteheider im Derby her. Und der VfL startete entsprechend motiviert. In der 18. Minute traf Frederik Kühn zur verdienten Führung für den VfL Victor Janelt erhöhte per Elfmeter (45.) auf 2:0 und konnte auch das 3:0 (53.) nachlegen. Den Ehrentreffer kurz vor Schluss konnte für Bargteheide Tjak Schlötel erzielen (86.). VfL Tremsbüttel rutscht damit weiter an die Nicht-Abstiegsplätze heran, während der TSV sich am Tabellenende langsam in Richtung Kreisliga verabschiedet.

TEILEN

Empfehlungen unserer Leser

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSE EINE ANTWORT