Foto: SL

Ahrensburg – „Wer war wann wo was in unserem Landkreis?“, fragt die Sopranistin Martina Doehring, wenn sie gemeinsam mit Aivars Kalejs (Klavier) und Hardy Fürstenau (konzertbegleitende Ausstellung mit Portraits bekannter Stormarner) zu einer multimedialen Reise durch die Geschichte Stormarns aufbricht und historische Persönlichkeiten, die in Stormarn gelebt oder in Stormarn gewirkt haben, lebendig werden lässt.

Die erste Veranstaltung dieser neuen Reihe, die im Jahr 2017 auch in anderen Orten stattfinden wird, findet am 23 April um 18 Uhr in Ahrensburg in der Marstall-Reithalle im Rahmen der Stormarner Kultur- und Geschichtstage statt. Im Laufe von anderthalb Stunden wird die Sängerin unterschiedliche „Stormarner Köpfe“ mit Musik und einer kurzen Biographie vorstellen – klingende Lebensbilder, für die sie Informatives und Anekdotisches kombiniert, um sie nicht nur als Kultur- oder Funktionsträger, sondern auch als Menschen lebendig werden zu lassen. Dichter und Denker sind darunter, Maler und Maurer, Musiker und Mäzene, Minister und Missionare – solche, die das Leben der Menschen in der Region mit ihrem Wirken ganz handfest beeinflusst haben.

Auf diese Weise entsteht im Laufe der Veranstaltung ein lebendiges Bild der Landkarte Stormarns mit den Portraits derjenigen, die dazu beigetragen haben, dass unser Landkreis zur Kulturlandschaft werden konnte.

Doering und Fürstenau mit dem Theodor-Mommsen Bild, das Fürstenau digital erstellt hat
Foto:Fischer

„Dabei geht es mir weniger darum, eine tabellarische oder chronologische Liste möglichst berühmter Persönlichkeiten, mit denen Stormarn sich profilieren soll, zu liefern,“ erklärt sie ihr Konzept,“als vielmehr darum, die Bedeutung derjenigen zu würdigen, die uns und unseren Landkreis mit ihren Ideen und ihrem Wirken auf eine ganz eigene Weise prägen und geprägt haben.“

Und damit das Ganze ganz bestimmt nicht zum anstrengenden Frontalunterricht verkommt, hat sie als Form für ihre Veranstaltung ein „musikalisches Puzzle-Spiel“ gewählt. Das Publikum wird aktiv ins Geschehen mit einbezogen, indem es über kleine Preise in Form von Gutscheinen dazu angeregt werden soll, Stormarn noch einmal auf den Spuren der berühmten Landsleute zu entdecken.

TEILEN

Empfehlungen unserer Leser

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSE EINE ANTWORT