(Symbolfoto: sl)

Trittau – Nach einem Diskobesuch wurde ein Mann (29) von einer Gruppe Personen geschlagen, getreten und beraubt. Er wurde leicht verletzt.

Der Raubüberfall ereichnete sich am Samstagmorgen, 8. April, gegen 4 Uhr in der Großenseer Straße in Trittau. Der 29-Jährige Waren/Müritz war nach dem Besuch der Diskothek Fun-Parc zu Fuß auf dem Weg in sein Hotel. Zwischen der Tankstelle Nordoel und den Bushaltestellen der Hahn-Heide-Schule traf er dann eine Gruppe von drei bis vier jungen Männern, mit denen er ins Gespräch kam. Anschließend nahm das spätere Raubopfer sein Smartphone in die Hand, um nach dem Weg zu seinem Hotel zu schauen.

Kurz darauf bekam er einen Fußtritt gegen den Kopf und fiel sofort zu Boden. Auch am Boden liegend erhielt er noch mehrere Fußtritte. Schließlich entriss ihm einer der Männer das Smartphone aus seiner Hand. Danach stiegen die Täter in einen schwarzen Audi A 6 und fuhren davon.

Der Geschädigte begab sich zunächst in sein Hotel und verständigte von dort die Polizei. Der 29-jährige wurde durch den Überfall leicht verletzt. Eine medizinische Versorgung vor Ort war nicht erforderlich.

Einer der Räuber war größer als 1,85 Meter und soll über 100 Kilo gewogen haben. Er trug einen grünen Kapuzenpullover und eine schwarze Jacke. Beschreibungen zu den anderen Männern liegen nicht vor. Alle Personen der Gruppe sprachen akzentfrei deutsch und hatten mitteleuropäisches Aussehen.

Die Ahrensburger Kriminalpolizei (04102 / 809-0) sucht Zeugen des Überfalls und Hinweise auf den Fluchtwagen, einen Audi A6.

TEILEN

Empfehlungen unserer Leser

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSE EINE ANTWORT