Kommt in die St. Johanneskirche: Das Saxophonquartett SaxoArte(v.l.) mit André Brendemühl (Sopransaxophon), Juliana Kohl (Altsaxophon), Jonas Rentzsch (Tenorsaxophon) und Susann Hoffmann (Baritonsaxophon). Quelle: saxoarte

Ahrensburg – Eine Reise zu den unterschiedlichsten Zielen auf der musikalischen Landkarte: Das bietet das Saxophonquartett SaxoArte mit ihrem neuen Programm „Im Reisefieber“, das am Sonnabend, 22. April, ab 19 Uhr in der St. Johanneskirche (Rudolf-Kinau-Straße 19) präsentiert wird. Veranstalter ist der Förderverein St. Johannes Ahrensburg.

Mit dem Programm verspricht das Quartett den Besuchern eine musikalische Jazz-Reise durch Griechenland und Amerika. Zudem soll es einen Ausflug in die Filmmusik geben. Für den nötigen Wind in den Segeln sorgt der Klang der vier Saxophone, stets irgendwo zwischen Kraft und Sog, Klassik und Jazz, großem Orchester und Kammermusik. Das breit gefächerte Repertoire von „SaxoArte“ macht seine Besonderheit aus, denn es bietet musikalische Stücke aus allen Epochen und Stilistiken der Musik. Dabei wirken die Musikstücke stets erfrischend anders und neu durch das vielfältige Klangspektrum der vier Instrumente, das manchmal wie eine Orgel klingt, dann wie ein Streichquartett und letztendlich auch immer wie vier harmonisch aufeinander abgestimmte Saxophone.

Das Saxofonquartett SaxoArte gründete sich bereits 1999 mit André Brendemühl und Susann Hoffmann an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg. Das anfangs hauptsächlich klassische Repertoire spannt nach wenigen Jahren mit den dazukommenden Mitgliedern Juliana Kohl und Jonas Rentzsch einen musikalischen Bogen von der Renaissance bis zur Moderne. Das Repertoire des Quartetts reicht von Jazz, Ragtime, Swing-Klassikern und argentinischem Tango, bis zu minimalistischer Musik und Originalkompositionen. Alle Mitglieder des Ensembles sind, neben dem professionellen Musizieren, in der Lehre tätig.

Der Eintritt ist frei. Spenden für den Erhalt der St. Johanneskirche sind willkommen.

TEILEN

Empfehlungen unserer Leser

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSE EINE ANTWORT