Folge uns!

Familie und Freizeit

Jedes zehnte Kind ist arm: SPD diskutierte in Reinfeld über Kinderarmut

Veröffentlicht

am

Die SPD diskutierte in Reinfeld über Kinderarmut. Foto: hfr

Reinfeld – Auf Einladung der SPD Reinfeld um ihren Vorsitzenden Jochen Gehrke waren Susanne Danhier und Martin Habersaat ins Bildungszentrum gekommen, um über Strategien gegen Kinderarmut zu berichten und zu diskutieren.

Susanne Danhier, Vorsitzende der SPD Stormarn und Landtagskandidatin für Nordstormarn, leitete lange eine kirchliche Familienberatungsstelle im Kreis Segeberg. Sie berichtete von den besonderen Problemen alleinerziehender Mütter und Väter, von der Vererbbarkeit von Armut, aber auch von Strategien, dieser zu begegnen. Martin Habersaat, Landtagsabgeordneter aus Reinbek, legte als bildungspolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion den Schwerpunkt auf Kosten rund um die Schule.

Jedes 12. Kind in Stormarn lebt in einer Familie, die Sozialleistungen bezieht. Jedes 10 Kind in Reinfeld gilt als arm, berichtete Susanne Danhier. Sie hob hervor, dass der Kita-Besuch für Kinder aus Familien, die ALG II beziehen, kostenfrei ist. Zur besseren Beratung von Familien habe die Landesregierung die Gründung von 100 Familienzentren in Schleswig-Holstein finanziert, es gebe auch eines in Reinfeld. Wichtig seien Unterstützungssysteme, die niedrigschwellig sind und nicht beschämen. Beratungscafés und die Kiel-Card, mit der etwa im Sportverein oder der Mensa bezahlt werden kann, wurden als Beispiele genannt.

Der Landtag hatte im vergangenen Jahr die Universität Kiel untersuchen lassen, welche Kosten auf Eltern zukommen, die ein Kind in der Schule haben. Es sind im Schnitt 996 Euro. „Auch wenn dort der heimische Schreibtisch und das Mittagessen eingerechnet sind, wird deutlich, dass man mit 100 Euro, die bedürftige Familien aus dem Bildungs- und Teilhabepaket jährlich bekommen können, nicht weit kommt“, meinte Habersaat. Bei zwei runden Tischen hat der Bildungsausschuss des Landtags die Diskussion darüber begonnen, wie diese Kosten zu reduzieren sind. Muss jedes Kind einen Atlas kaufen? Was darf eine Klassenreise maximal kosten? Diese und ähnliche Fragen müssen nach der Landtagswahl geklärt werden.

In einer lebhaften Diskussion ging es um eine mögliche Erhöhung der Mittel für Bildung und Teilhabe, das eigentliche Ziel, so Danhier, müsse aber eine eigenständige Kindergrundsicherung sein. Die SPD Reinfeld hat sich zudem vorgenommen, die örtlichen Unterstützungssysteme unter die Lupe zu nehmen, um Verbesserungsmöglichkeiten zu erkennen.

Schleswig-Holstein

Ab sofort: Neuer Dienstausweis für Feuerwehrleute

Veröffentlicht

am

FOTO: LFV SH/Bauer/hfr

Schleswig-Holstein – Im Rahmen der Landesfeuerwehrversammlung am vergangenen Samstag wurde er präsentiert und Ministerpräsident Daniel Günther bekam das erste – überdimensionale – Exemplar: Der neue Feuerwehr-Dienstausweis für Schleswig-Holstein ist ab heute erhältlich und kann von allen Feuerwehren des Landes bestellt werden.

Die Scheckkarte gilt gleichzeitig auch als Ehrenamtskarte Schleswig-Holstein und als Nachweis der Versicherung bei der Hanseatischen Feuerwehr-Unfallkasse Nord. Der entsprechende Erlass wird am 8. Mai im Amtsblatt erscheinen.

Ab sofort kann der Dienstausweis durch einen Beauftragten des Trägers der Feuerwehr (in der Regel der Wehrführer) auf der Seite des Versandhauses des Deutschen Feuerwehrverbandes oder über das Verwaltungsprogramm „FOX-112“ bestellt werden.

Alle wichtigen Infos gibt auf der Homepage des Landesfeuerwehrverbandes Schleswig-Holstein .

Darüber hinaus kann sich jede Firma / Einrichtung, die den Feuerwehrangehörigen im Lande besondere Aktionen oder Vergünstigungen gewähren möchte, beim Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein (info@lfv-sh.de) melden und wird in die Übersicht aufgenommen, die regelmäßig aktualisiert und veröffentlicht wird.

Weiterlesen

Geschäftswelt

Ahrensburg: Verkaufsoffener Sonntag mit Oldtimern am 6. Mai

Veröffentlicht

am

Foto: Peter Karstens/hfr

Ahrensburg – Am 6. Mai lädt das Ahrensburger Stadtforum am zweiten verkaufsoffenen Sonntag des Jahres. Zusammen mit dem MSC Trittau wird wieder das traditionelle Oldtimertreffen in der Großen Straße organisiert.

Diese Veranstaltung ist miltterweile weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt und zieht viele auswärtige Oldiefans in die Schlossstadt. Bereits am Vormittag rollen die ersten Schmuckstücke an, um sich die besten Plätze zu sichern denn auch bei den Besitzern der Oldtimer ist das Treffen in Ahrensburg sehr beliebt.

Foto: Peter Karstens/hfr

Das liegt nicht nur an dem großen Publikumsinteresse, sondern auch daran, dass das Ahrensburger Stadtforum jedes Jahr in verschiedenen Kategorien Preise und Pokale (gestiftet vom Stadtforum) für besondere Fahrzeuge verleiht.

Parallel findet an diesem verkaufsoffenen Sonntag ein Event auf dem famila-Parkplatz im Kornkamp statt. Die „Tuner mit Herz“ planen ein großes Treffen mit Shoppingständen, Kinderaktionen, Carwash, großer Tombola mit tollen Preisen und vielen weiteren Attraktionen. Die Erlöse werden dem neuen Hospiz „Lebensweg Stormarn“ gespendet, das Ende 2018 in Bad Oldesloe eröffnet werden wird. 

Ab 13 Uhr sind die Geschäfte zum 2. verkaufsoffenen Sonntag geöffnet. „Viele Sonderaktionen und Vorführungen machen das Einkaufen an diesem Tag zu einem besonderen Erlebnis“, so Antje Karstens vom Stadtforum Ahrensburg. 

Weiterlesen

Bad Oldesloe

Kinderheitserinnerungen beim Erzählsaison in der Oldesloer Oase

Veröffentlicht

am

Oase in Bad Oldesloe
Foto: SL /hfr

Bad Oldesloe – Das Thema des nächsten Erzählsalons in der Oldesloer Oase ist mit Bedacht gewählt, locken doch die Sonnenstrahlen die Menschen wieder hinaus in die Natur. Spielplätze, die noch vor kurzem verwaist waren, füllen sich wieder: Eltern, Großeltern und Kinder genießen die Geschäftigkeit der Spielplätze. Kinder mit Schaufeln, Eimern und Sandformen bevölkern die Sandflächen. So werden auch bei den Erwachsenen so manche Erinnerungen wach. Sand der durch die Finger rinnt, angefeuchteter Sand, der in kleine Förmchen gepresst einen Sandkuchen ergibt.

Die Sandkästen waren früher meist richtige Kästen, heute laden großzügige Sandflächen zur kreativen Gestaltung ein. Erinnerungen an die Kindheit kommen bei den Erwachsenen auf und so soll sich der 82. Erzählsalon um die authentischen Kindheitserinnerungen drehen.

Der 82. Erzählsalon im Mehrgenerationenhaus Familienzentrum Oase ist am Freitag, 27. April 2018 um 15:30 Uhr.

Der Erzählsalon startet traditionell mit einer Kaffeetafel und danach werden die besonderen Erinnerungen erzählt. Weitere Informationen unter Tel: 04531 670848.

Weiterlesen

Copyright © 2017 Zox News Theme. Theme by MVP Themes, powered by WordPress.