Folge uns!

Tangstedt

Tangstedt: Hund beißt 11-Jährigen an Bushaltestelle

Veröffentlicht

am

Symbolfoto: Stormarnlive

Tangstedt – Am Mittwochmorgen, den 05. April 2017, ist gegen 07:30 Uhr ein an der Bushaltestelle ‚Auf dem Kamp‘ im Rader Weg wartendes Kind von einem Hund gebissen und dadurch  verletzt worden.

Der 11-jährige Junge spielte mit seinen drei Geschwistern, während sie auf den Schulbus warteten, als plötzlich ein an einer langen Leine geführter Hund das Kind im Bereich der linken Hüfte biss und verletzte. Anschließend musste der Junge in der Paracelsus-Klinik ambulant behandelt werden.

Die Hundehalterin erklärte das Beißen ihres Hundes damit, dass das Tier das Spiel der Kinder nicht erkannt und das Jüngere vor dem vermeintlichen Angriff des Älteren habe schützen wollen.

Zu einer Entschuldigung in Richtung der Familie des verletzten Kindes habe sie sich nicht bereit erklären lassen.

Gegen die Halterin des Hundes wurde nun ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung eingeleitet.

Weiterlesen
Kommentar schreiben

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Tangstedt

Falsche Polizisten wollen in Tangstedt Wertgegenstände ergaunern!

Veröffentlicht

am

Polizei (Symbolbild). Foto: Stormarnlive.de

Tangstedt – Im Verlauf des heutigen Tages ist es in Tangstedt vermehrt zu Anrufen von „falschen Polizeibeamten“ gekommen.

Bis zur Mittagszeit erhielten Bürger in mindestens 18 Fällen Anrufe von einem angeblichen Polizeibeamten. Mit einer bekannten Masche versuchen die Anrufer die Bürger gezielt nach ihren Vermögenswerten, Bargeld, Gold oder vorhandene Schließfächer bei einer Bank auszufragen.

Falsche Polizisten erkundigten sich nach Wertgegenständen

Arndt Habermann von der Polizeidienststelle in Bad Segeberg erklärt die Masche der Betrüger: „Die vermeintlichen Polizisten geben dabei vor, dass man rumänische Einbrecher festgenommen hätte. Bei den Tätern hätte man nun Hinweiszettel gefunden, auf denen angeblich die Namen und Anschriften der angerufenen Personen drauf stehen.“

Weiterhin wird versucht die Anrufer dazu zu bewegen, ihre Wertgegenstände bereit zu legen. Ein Kurier würde die Gegenstände dann abholen, da sie in der eigenen Wohnung nicht mehr sicher seien.

Durch verschiedene technische Möglichkeiten schaffen es die Anrufer auch, dass eine ähnliche Telefonnummer, wie die der Polizeistation Tangstedt, im Telefondisplay erscheint.

Betrugsopfer sollen sich bei der (echten) Polizei melden

Die Polizei warnt die Bevölkerung vor den Betrügern und bittet um erhöhte Aufmerksamkeit.

Die „echte“ Polizei würde nie solche Anrufe tätigen oder sich gezielt nach Wohnobjekten oder Wertgegenständen erkundigen. Des Weiteren würde die Polizei auch nie Wertgegenstände bei den Betroffenen abholen. Wer ebenfalls Opfer eines solchen Anrufes geworden ist, wird gebeten, sich mit seiner zuständigen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Gestern ist es bereits mit genau der gleichen Vorgehensweise zu diversen Anrufen bei Bürgern in Schenefeld gekommen.

Weiterlesen

Bad Oldesloe

Verbandsliga: VfL Oldesloe zerlegt WSV Tangstedt 4:1

Veröffentlicht

am

Lukas Schacht jubelt nach seinem 1:0
Foto: SL

Bad Oldesloe – Überraschend deutlich hat der aktuell formstarke VfL Oldesloe in der Fußballverbandsliga im Stormarnderby den wenig überzeugenden WSV Tangstedt geschlagen. Während die Oldesloer defensiv gut standen und kaum Chancen der favorisierten Gäste zuließen, kam der WSV lange Zeit gar nicht ins Spiel. 

Tangstedt – das von vielen Fußballanhängern auf Grund der Qualität des Kaders zu den Aufstiegsfavoriten in die Landesliga gezählt wird – wirkte unkonzentriert und überrascht vom forschen Auftreten der Platzherren.  Ganz anders die Heimelf von Coach Marius Kuhlke. Mit einer vor allem kollektiv guten und starken Willensleistung konnte man gegen die individuell stärker besetzten Tangstedter über die komplett Spieldauer überzeugen. 

Lukas Schacht (24.) und Patrick Espe (37.) sorgten für die verdiente Pausenführung. In der zweiten Hälfte kam der WSV besser ins Spiel, entfaltete ab der 60 Minute immer mehr Druck und traf zum zwischenzeitlich durchaus auch verdienten 1:2 (75.) durch Leon Neumann. Doch die vor allem als Mannschaft geschlossener auftretenden Oldesloer ließen sich davon nicht verunsichern. Erneut Schacht (82.) und erneut Espe (82.) stellten auf 4:1 für die Kreisstadt-Elf.  

Der VfL Oldesloe verschafft sich damit weiter einen guten Vorsprung auf die Abstiegsplätze. Der WSV hingegen steckt in einer Mini-Krise. Der von manchen Fans erwartete Durchmarsch in die Landesliga wird mit nun vier Niederlagen aus den ersten 15 Spielen unwahrscheinlicher. 

Weiterlesen

Polizei und Feuerwehr

Tangstedt: Polizei fasst flüchtigen Ladendieb (18)

Veröffentlicht

am

Polizei im Einsatz
Symbolfoto: SL

Tangstedt – Am Samstag, den 21.10.17, war die Polizei in Tangstedt bei der Fahndung nach einem flüchtigen Ladendieb erfolgreich. Der 18-Jährige aus Norderstedt hatte um 19.20 Uhr in einem Supermarkt in der Eichholzkoppel Tabakware entwendet und war dann zu Fuß in Richtung Eichenkoppeltwiete geflüchtet.

Der Geschäftsführer konnte der Polizei eine gute Täterbeschreibung geben. Außerdem hatte er beobachtet, dass der Ladendieb sich kurz vor der Tat mit einem Kunden unterhalten hatte, der möglicherweise zu ihm gehört. Dieser hatte den Supermarkt bereits verlassen und war in einem weißen Van davongefahren. Bei der Fahndung nach dem Ladendieb und dem möglicherweise dazugehörigen Van wurden die Polizeibeamten schnell fündig.

Die Polizisten sichteten den Van in der Henstedter Straße und sahen, dass ein Mann, auf den die Personenbeschreibung zutraf, gerade in den Van einsteigen wollte. Bei der Kontrolle gaben die beiden Männer zu, gerade in dem Supermarkt gewesen zu sein. Einen Diebstahl leugneten sie aber. Das Diebesgut konnte auch bei einer Durchsuchung nicht aufgefunden werden. Bei der Kontrolle wurde allerdings aufgedeckt, dass der Fahrer keine Fahrerlaubnis besitzt. Beide wurden daraufhin entlassen, müssen sich aber jeweils in einem Strafverfahren für ihre Tat verantworten.

Weiterlesen

Trending