Folge uns!

Reinbek

Brutaler Überfall auf 20-jährigen Reinbeker

Veröffentlicht

am

Polizei im Einsatz (Symbolfoto: sl)

Reinbek – Am Abend des 03.April kam es in Reinbek zu einem Raub, bei dem eine Person verletzt wurde. Ein 20-jähriger Reinbeker war zu Fuß vom Bahnhof nach Hause unterwegs. Sein Weg führte ihn dabei die Parkallee entlang. Zur Tatzeit wollte er im angrenzenden Wald kurz „austreten“, als er plötzlich von hinten einen Schlag gegen seinen Kopf erhielt und daraufhin zu Boden fiel.

Auch am Boden liegend erhielt der Geschädigte noch mehrere Schläge oder Tritte gegen seinen Brustbereich. Anschließend entwendete ihm der Täter sein Smartphone aus der Jacke und flüchtete unerkannt in unbekannte Richtung. Der 20-jährge wurde durch die Schläge leicht verletzt. Er erschien gegen 00.30 Uhr bei der Polizei in Reinbek, um den Raub anzuzeigen.

Er stand noch sichtlich unter dem Eindruck der Tat, so dass er keine genaue Tatzeit nennen konnte. Eine medizinische Versorgung vor Ort lehnte er jedoch ab.

Den Täter beschrieb er wie folgt: – Jüngeren Alters – Ca. 1,75 m groß – roch etwas „streng“ – Bekleidet mit Jeans und Kapuzenpullover.

Zeugen gesucht. Wer kann Angaben zur Tat oder dem Täter machen? Wem ist gestern Abend in der Parkallee oder Umgebung eine Person aufgefallen, auf die die Beschreibung zutrifft? Zeugenhinweise bitte an die Kriminalpolizei in Reinbek unter der Telefonnummer 040 / 727707-0.

Weiterlesen
Kommentar schreiben

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Reinbek

Reinbek: Jugendlicher (16) von drei Männern ausgeraubt

Veröffentlicht

am

Polizei im Einsatz
Symbolfoto: SL

Reinbek – Bereits am 31. Oktober kam es um 20.30 Uhr in der Sophienstraße in Reinbek zu einer räuberischen Erpressung eines 16 Jahre alten Reinbekers.

Wie erst jetzt bekannt wurde, traf der Jugendliche in Höhe der Polizeiwache Reinbek auf drei männliche Personen, welche ihm den weiteren Weg versperrten. Sie forderten die Herausgabe seiner Armbanduhr.

Aufgrund ihres starken Auftretens fühlte sich der Jugendliche unter Druck gesetzt und verängstigt, so dass er seine Armbanduhr, im Wert von ca. 190,00 Euro, herausgab.

Die Täter flüchteten anschließend in Richtung Bergstraße.

Der Jugendliche blieb unverletzt. Er konnte die Täter wie folgt beschreiben:

  • 1. Täter: – ca. 20 Jahre alt – ca. 180 cm groß – kräftige Statur – südländisches Erscheinungsbild – schwarze Haare – Bart an den Wangen. Er war bekleidet mit einem dunklen Oberteil und einer hellgrauen Jogginghose.
  • 2. Täter: – ca. 20 Jahre alt – ca. 190 cm groß – europäisches Erscheinungsbild. Er war bekleidet mit einer schwarzen löchrigen Jeanshose.
  • 3. Täter: – ca. 20 Jahre alt – ca. 185 cm groß – südländisches Erscheinungsbild – schwarze Haare. Er war bekleidet mit einer schwarzen Jogginghose.

Zeugen gesucht: Wer kann Angaben zur Tat oder den Tätern machen? Wem sind in der Sophienstraße, um die Tatzeit herum, die beschriebenen Männer aufgefallen? Zeugenhinweise bitte an die Krimimalpolizei in Reinbek unter der Telefonnummer 040/727707-0.

Weiterlesen

Reinbek

Reinbek: Fahrzeug von Privatgelände gestohlen

Veröffentlicht

am

shutterstock.com

Reinbek – Am 4. November, zwischen 1 Uhr und 10.20 Uhr, wurde aus der Rosenstraße in Reinbek ein schwarzer BMW X6 mit Hamburger Kennzeichen entwendet.

Das Fahrzeug befand sich auf einem Privatgelände, welches jedoch von der Straße aus frei zugänglich ist.

Wie der Dieb in das Fahrzeug gelangen und es anschließend starten konnte, ist bislang unbekannt. Der BMW X6 verfügt über ein sog. KeylessGo-System. Der Wert des Fahrzeuges wird auf 80.000 Euro geschätzt.

Zeugenhinweise bitte an die Kriminalpolizei in Reinbek unter der Telefonnummer 040/727707-0.

Weiterlesen

Bad Oldesloe

Planspiel Börse: Schüler können noch bis zum 5.11 einsteigen

Veröffentlicht

am

Foto: Sparkasse Holstein/Hfr

Reinbek  / Bad Oldesloe – Die Spielgruppe „Martlieb AG“ der Sachsenwaldschule Reinbek ist derzeit Spitzenreiter beim Planspiel Börse. Gut 100 Teams aus dem Geschäftsgebiet der Sparkasse Holstein beteiligen sich bereits am Planspiel Börse.

Ihr Ziel ist es, ihr virtuelles Startkapital in Höhe von 50.000 Euro gewinnbringend in Wertpapiere zu investieren. Interessierte Schülerinnen und Schüler, die noch nicht am Planspiel Börse teilnehmen, haben jetzt noch die Chance, einzusteigen.

Unter www.sparkasse-holstein.de/planspielboerse können sie bis zum 5. November 2017 ihre Spielunterlagen ordern und diese dann bis zur Spielmitte am 8. November 2017 freischalten.

Neben dem Team „Martlieb AG“ konnten auch viele andere Spielgruppen ihr Startkapital schon erfolgreich vermehren. Doch noch ist nichts entschieden. Bis zum Ende des Planspiels am 13. Dezember 2017 bleibt es spannend.

Auch Teams, die erst jetzt in das Spiel einsteigen, haben gleiche Chancen auf den Sieg und damit auf den attraktiven Hauptpreis: Die drei Teams, die zum Spielende den höchsten Depotwert erzielt haben, lädt die Sparkasse Holstein zu einem exklusiven Überraschungs-Clubkonzert mit Abendessen, Getränken und Shuttle-Service ein. Die Viert- und Fünftplatzierten erhalten je Gruppenmitglied eine Tageskarte für den Hansa-Park.

Das Planspiel Börse findet in diesem Jahr bereits zum 35. Mal statt und ist an vielen Schulen bereits fester Bestandteil. „Das Besondere an dem Planspiel ist, dass es sich am realen Börsengeschehen orientiert. Das Thema Wertpapierhandel wird so für die Schülerinnen und Schüler erlebbar und sie lernen wirtschaftliche Zusammenhänge sehr praxisnah kennen. Das ist eine tolle Ergänzung zum Unterricht“, sagt Raphael Werner, Mitarbeiter im Vermögensmanagement Ahrensburg der Sparkasse Holstein.

In den 35 Jahren seines Bestehens hat sich das Planspiel Börse aber auch kontinuierlich weiterentwickelt. So ist es inzwischen etwa möglich, das Planspiel über eine App bequem von überall aus zu spielen und damit schnell auf aktuelle Entwicklungen zu reagieren.

Bei der Sparkasse Holstein gibt es in diesem Jahr zudem erstmals eigene Experten für die Spielgruppen, die für alle Fragen zum Thema Börse zur Verfügung stehen. Für die Stormarner Spielgruppen ist das Raphael Werner. Er ist unter planspiel.boerse@sparkasse-holstein.de erreichbar. Über die gleiche Mailadresse können Interessierte auch alle weiteren Fragen zum Planspiel Börse stellen.

Weiterlesen

Trending