Folge uns!

Sport

TSV Reinbek: Festakt zum Vereinsjubiläum

Veröffentlicht

am

Reinbek – Das 125-jährige Vereinsbestehen es TSV Reinbek wurde mit rund 180 geladenen Gästen ordentlich gefeiert, die zu Beginn erst bei strahlend-schönem Wetter vom TSV Spielmannszug begrüßt wurden und anschließend vom 1. Vorsitzenden Norbert Schlachtberger mit einer persönlichen Rede.

Hierbei wurde nicht nur an die Anfangszeit der TSV erinnert und Schlachtbergers zwei Vorgänger Uwe Plog und Christian Schröder gelobt, sondern auch über den aktuellen Standpunkt des Vereins aufgeklärt.

So war der Vorsitzende stolz erwähnen zu können, dass die Mitgliederzahlen weiter gestiegen sind, von 4000 auf fast 5000, womit die TSV Reinbek zu den größten Vereinen in Schleswig Holstein gehört.

 Aus dem anfänglichen Breitensport entwickelte sich nicht nur Freizeitsport, sondern es gingen auch Leistungssportler wie Norbert Meyer oder Max Kruse aus dem Verein hervor.

Trotz des enormen Wachstums in den letzten 60 Jahren, den der Vorsitzende „live“ miterleben durfte, ist für ihn die familiäre Stimmung beim Sport immer erhalten geblieben. „Dieser Verein ist Heimat, Solidarität und Gemeinschaft. Es bedeutet nicht nur Sport zu treiben, sondern auch sich mit anderen Menschen zu treffen“, sagte er.

Der weitere Verlauf des Abends wurde sehr locker vom NDR 2-Moderator Holger Ponik durchgeführt. So interviewte er Gäste aus Politik, Kultur, Verein und Sport zu ihrer sportlichen Laufbahn oder zu ihrer Verbindung mit der TSV, wobei jeder einen persönlichen Gegenstand von sich mitbrachte, um welchen sich dann das Interview drehte.

So wurde nicht nur Adelbert Fritz nach vorne gebeten, der als Vorsitzender des Kreissportverbandes Ehrenurkunden des Landes- und des Kreisportverbandes und ein jeweiliges Geldpräsent überreichte. Auch Reinbeks Bürgermeister und an diesem Tag Geburtstagskind Björn Warmer war einer der Gäste, welcher ein kleines, schwarzes Höschen präsentierte. Diese entpuppte sich als seine Wettkampfhose für Schwimmen aus den 70ern und trug zu der allgemeinen Erheiterung bei.

Weitere Talk-Gäste waren unser Clubwirt Tommy und Diethard Joppich und mehrere erfolgreiche Sportler des Vereins wie Birgit Bendel-Otto, Pelle Boerma und Kim Jonas Hellwig.

Nach der ersten Interview-Runde präsentierten die Ballett-, Tanz- und Kung Fu-Abteilung unterschiedlichste Vorführungen. Die großen Ballettmädchen von Julia Loureiro da Costa Cabral bezauberten in schwarzen Tütüs mit roten und weißen Rosen passend in den Vereinsfarben zum „Harry Potter“-Walzer die Gäste.

Gleich im Anschluss beeindruckten Jochen Mittelberger und seine Kung Fu Schüler mit einer spektakulären Show aus verschiedenen Kampftechniken und zuletzt traten die Turnierpaare aus der Tanzsportabteilung mit Standard- und Lateintänzen unter großem Applaus auf.

Zum Abschluss waren alle Gäste und Akteure zu einem kleinen Buffet eingeladen, um sich in entspannter Atmosphäre  noch miteinander unterhalten und die brandneuen Abteilungsbanner bestaunen zu können, die extra anlässlich des Jubiläums gedruckt wurden.

 

Weiterlesen
Kommentar schreiben

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bad Oldesloe

Verbandsliga: VfL Oldesloe zerlegt WSV Tangstedt 4:1

Veröffentlicht

am

Lukas Schacht jubelt nach seinem 1:0
Foto: SL

Bad Oldesloe – Überraschend deutlich hat der aktuell formstarke VfL Oldesloe in der Fußballverbandsliga im Stormarnderby den wenig überzeugenden WSV Tangstedt geschlagen. Während die Oldesloer defensiv gut standen und kaum Chancen der favorisierten Gäste zuließen, kam der WSV lange Zeit gar nicht ins Spiel. 

Tangstedt – das von vielen Fußballanhängern auf Grund der Qualität des Kaders zu den Aufstiegsfavoriten in die Landesliga gezählt wird – wirkte unkonzentriert und überrascht vom forschen Auftreten der Platzherren.  Ganz anders die Heimelf von Coach Marius Kuhlke. Mit einer vor allem kollektiv guten und starken Willensleistung konnte man gegen die individuell stärker besetzten Tangstedter über die komplett Spieldauer überzeugen. 

Lukas Schacht (24.) und Patrick Espe (37.) sorgten für die verdiente Pausenführung. In der zweiten Hälfte kam der WSV besser ins Spiel, entfaltete ab der 60 Minute immer mehr Druck und traf zum zwischenzeitlich durchaus auch verdienten 1:2 (75.) durch Leon Neumann. Doch die vor allem als Mannschaft geschlossener auftretenden Oldesloer ließen sich davon nicht verunsichern. Erneut Schacht (82.) und erneut Espe (82.) stellten auf 4:1 für die Kreisstadt-Elf.  

Der VfL Oldesloe verschafft sich damit weiter einen guten Vorsprung auf die Abstiegsplätze. Der WSV hingegen steckt in einer Mini-Krise. Der von manchen Fans erwartete Durchmarsch in die Landesliga wird mit nun vier Niederlagen aus den ersten 15 Spielen unwahrscheinlicher. 

Weiterlesen

Bargteheide

„Squashgroßspieltag“ des Bargteheider Squash Clubs

Veröffentlicht

am

Ein Foto vom Aufenthalt im Trainingslager in Braunschweig.
Foto: BSC /hfr

Bargteheide – Am 11.11. kommt es in Bargteheide zu einem richtigen „Squashgroßspieltag“. Denn alle drei Mannschaften des BSC sind in ihren jeweiligen Ligen gleichzeitig am Start und treten um 14 Uhr  im Sportzentrum Lohe, an um wichtige Punkte zu erringen.

In der Bezirksliga B spielt die 3. Mannschaft um Mannschaftführer Andreas Möller, derzeit auf dem 6. Platz der Liga,  gegen den SRC Hamburg und den Kieler SC.

Die Nummer 2 der Landesliga, die 2 Mannschaft des BSC mit Mannschaftsführer Karl-Heinz Albert, spielt gleichzeitig gegen die 3. Mannschaft des Kieler SC und Kaifu Ritter 4.

Last but not least,  wird die 1. Mannschaft des BSC mit Frank Dost, Platz 3 in der Verbandsliga, gegen Kaifu Ritter 2 und den Elmshorner SC auf Punktejagd gehen.

Insgesamt 9 Mannschaften, 36 Spieler und Spiele und mindestens 108 gespielte Sätze versprechen nicht nur ein seltenes Großereignis sondern insbesondere viele spannende Begegnungen.

„Zuschauer sind natürlich gerne willkommen“, erklären die Sportler vom BSC.

Bereits letztes Wochenende hat sich der BSC auf seiner traditionellen Herbstausfahrt mit einem Trainingslager in Braunschweig auf dieses Ereignis vorbereitet. Mit 11 Mitgliedern ging es in ein Sporthotel wobei neben Spaß und gemeinsamen Aktivitäten, wie eine Stadtbesichtigung, die sportlichen Aspekte im Vordergrund standen.

Weiterlesen

Bad Oldesloe

VCBO und Stadt Bad Oldesloe veranstalten Volleyball-Turnier

Veröffentlicht

am

Es gibt Medaillen zu gewinnen.
Foto. Schukat/hfr

Bad Oldesloe – Gemeinsam mit dem Volleyball Club Bad Oldesloe (VCBO) e. V. richtet die Stadt Bad Oldesloe am Samstag, den 11. November 2017 ein Volleyball-Turnier in der Heinrich-Vogler-Halle in Bad Oldesloe aus.

Teilnehmen kann jeder, der ein Team aus mindestens sechs Spielern anmeldet. Gespielt wird in gemischten Mannschaften und in einem „abgespeckten“ Turniermodus. Ab 9.30 Uhr können die Teams in die Halle, um sich auf das Turnier vorzubereiten. Der Spielbeginn ist um 11 Uhr.

Es ist das erste Mal seit längerer Zeit, dass die Stadt Bad Oldesloe ein größeres Sportevent veranstaltet. Bei der Organisation und Durchführung hat die Stadt Bad Oldesloe mit dem VCBO e. V. einen starken Partner an ihrer Seite. In der Kürze der Vorbereitungszeit konnten einige regionale Partner zur Unterstützung des Turniers gewonnen werden. Das Turnier soll der Beginn einer Reihe von jährlich stattfindenden Sportveranstaltungen der Stadt Bad Oldesloe sein.

Die Teams können sich alle Informationen und das Anmeldeformular ab sofort und bis zum 31.10.2017 auf der Internetseite der Stadt Bad Oldesloe und des VCBO e. V. herunterladen.

Alle Informationen auf www.badoldesloe.de/sport und www.vcbo.de.

Weiterlesen

Trending