Horst Rohde (r.) und Hansjochen Beth wurden in ihren Ämter als Vorsitzender und Kassenwart erneut gewählt und wollen neue Mitglieder suchen. Foto: VfL Oldesloe/hfr
Horst Rohde (r.) und Hansjochen Beth wurden in ihren Ämter als Vorsitzender und Kassenwart erneut gewählt und wollen neue Mitglieder suchen.
Foto: VfL Oldesloe/hfr

Bad Oldesloe – Auf der Jahreshauptversammlung des Förderkreises der Fußballjugend des VfL Oldesloe blickten die Mitglieder auf ein bewegtes Jahr zurück. Dank Mitglied Jürgen Seemann konnte erstmals ein großes Event mit Livemusik in der Reithalle Rautenberg durchgeführt werden. Auch wurde natürlich wieder den Jugendteams unter die Arme gegriffen.

Die B-Juniorinnen, die in der Aufstiegsrunde zur Bundesliga scheiterten, bekamen beispielsweise genauso einen Zuschuss zu ihrem Trainingslager wie die Verbandsligamannschaft der A-Jugend.

Auch wurden wieder viele kleinere Beträge ausgeschüttet, wie Kassenwart Hansjochen Beth in seinem Bericht verlies. In diesem Jahr soll es-wenn möglich-gleich zwei Events geben, denn der beliebte Förderkreisabend soll auch wieder durchgeführt werden.

Für den Vorsitzenden Horst Rohde, seinen Stellvertreter Jens Gengnagel sowie die anwesenden Mitglieder steht die Suche nach neuen Mitgliedern ganz oben auf dem Zettel. „Für drei Euro im Monat kann man Förderkreismitglied werden“, so Rohde, bei dem man unter 0176/52567775 Informationen bekommt.

Seit über 30 Jahren engagiert sich der Förderkreis für die Fußballjugendlichen des VfL Oldesloe. Zuschüsse zu Trainingslager oder Trainingsutensilien, aber auch Unterstützung wenn ein Kind über weniger Mittel verfügt: Der Förderkreis unterstützt wo sprichwörtlich „Not am Kind“ herrscht. Bei den anstehenden Wahlen wurde Horst Rohde erneut zum Vorsitzenden gewählt. Im nächsten Jahr feiert er ein ganz beachtliches Jubiläum denn dann steht er dem Förderkreis 25 Jahre vor. „Fast 25 Jahre im Zeichen der Unterstützung unserer Fußballjugend könnte man gar nicht genug würdigen“, so der Pressewart der VfL-Fußballabteilung Nico v. Hausen.

Auch Kassenwart Hansjochen Beth wurde in seinem Amt bestätigt, genauso wie die erste Beisitzerin Gabi Rädisch. Zum zweiten Beisitzer wurde Nico v. Hausen gewählt, zum Kassenprüfer Manfred Thomsen. „Ganz oben steht das Fördern der Jugendmannschaften und der Trainer, damit es mit unserer Fußballjugend wieder bergauf geht. Aber auch das Helfen wenn Kinder weniger Mittel zu Verfügung haben, verlieren wir nicht aus den Augen“, so Förderkreischef Horst Rohde nach seiner Wiederwahl.

TEILEN

Empfehlungen unserer Leser

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSE EINE ANTWORT