Symbolfoto: Ozguroral / Shutterstock.com
Symbolfoto: Ozguroral / Shutterstock.com

Großhansdorf – Am 16.03., gegen 16.25 Uhr, kam es im Eilbergweg in Großhansdorf zu einem versuchen Einbruch in ein Mehrfamilienhaus. Drei Täter, davon eine Frau, versuchten die Tür zu einer Wohnung im 1. OG des Hauses aufzuhebeln.

Hierbei wurden sie jedoch von einem 46-jährigen Anwohner überrascht, noch bevor sie in die Wohnung eindringen konnten. Die Täter flüchteten sofort zu Fuß in Richtung Schaafkamp Der 46-jährige Zeuge verständigte daraufhin die Polizei.

Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung konnten Hinweise auf eine Wohnanschrift in der Bogenstraße in Ahrensburg erlangt werden. Bei der folgenden Überprüfung dieser Anschrift wurden zwei Männer und eine Frau angetroffen, auf die die vom Zeugen genannte Personenbeschreibung zutraf. Hierbei handelte es sich um eine 28-jährige Frau, einen 37-jährigen Mann, beide aus Ahrensburg, sowie einen 36-jährigen Hamburger.

Die beiden Männer waren polizeilich bereits bekannt. Alle drei Personen wurden vorläufig festgenommen. Zu dem Tatvorwurf verweigerten alle drei die Aussage. In der betreffenden Wohnung fanden die Beamten noch ein Handy auf, welches einem Einbruch vom 28.11.2016 in der Hagener Allee zugeordnet werden konnte.

Nach Rücksprache mit der zuständigen Staatsanwaltschaft Lübeck wurden die drei Festgenommenen auf Grund fehlender Haftgründe wieder entlassen.

TEILEN

Empfehlungen unserer Leser

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSE EINE ANTWORT