Norbert Patzker, Ralf Lorenzen und Tobias von Pein (SPD) im Gespräch. Foto: hfr
Norbert Patzker, Ralf Lorenzen und Tobias von Pein (SPD) im Gespräch. Foto: hfr

Ahrensburg – Diese Woche traf der Ahrensburger Landtagsabgeordnete Tobias von Pein (SPD) den Leiter der Polizeizentralstation Norbert Patzker und den Leiter der Kriminalpolizei Ralf Lorenzen zu einem Gespräch in Ahrensburg.

„Regelmäßiger Austausch über aktuelle Themen und Herausforderungen, die die Polizeiarbeit in unserer Region betreffen ist mir sehr wichtig.“ so Tobias von Pein.

Themen waren unter anderem die Sicherheitslage im Raum Stormarn-Mitte, die Personalsituation der Polizei und die aktuelle Entwicklung im Bereich der Straftaten und bei Wohnungseinbrüchen.

Nach der aktuellen Statistikauswertung sanken die Zahl der Straftaten im Bereich des schweren Diebstahls und der Wohnungseinbrüche im Zuständigkeitsbereich der Polizei Ahrensburg.

Die Sonder-Ermittlungsgruppe der Kriminalpolizei zum Wohnungseinbruchdiebstahl habe hier nach Ansicht von Tobias von Pein einen entscheidenden Teil dazu beigetragen. „Die Ermittlung und Aufklärung hat sich verbessert.

Doch die weiterhin hohe Zahl von Vorfällen stellt alle Beteiligten weiterhin vor große Herausforderungen. Deshalb sei auch eine bessere Einbruchsprävention und Einbruchsschutz notwendig. Hausbesitzer können durch einbruchshemmende Fenster und Türen mithelfen, Einbrüche zu verhindern.

Zudem müssten Hinweise immer sofort der Polizei genannt werden. „Wer etwas Verdächtiges wahrnimmt, sollte sich nicht scheuen die 110 anrufen“, so von Pein.

TEILEN

Empfehlungen unserer Leser

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSE EINE ANTWORT