Polizei im Einsatz Symbolfoto: Stormarnlive
Polizei im Einsatz. Symbolfoto: Stormarnlive

Lübeck – Ein Junge (10) hat in Lübeck einem Obdachlosen geholfen, der von einem Mann getreten und ins Gesicht geschlagen wurde. Der Täter trat dem Schüler dann gegen dessen Knie und lief davon. 

Der 10-Jährige war gerade mit dem Fahrrad auf dem Weg zur Schule, als er an der Rehderbrücke auf die Körperverletzung aufmerksam wurde. Dabei hatte nach ersten Erkenntnissen ein Mann einen Obdachlosen zunächst getreten und anschließend ins Gesicht geschlagen, wie die Polizei mitteilt. „Der 10-Jährige fuhr mit seinem Rad an die Personen heran und sagte zum Tatverdächtigen, dass er damit aufhören soll“, so ein Polizeisprecher. „Daraufhin ließ der Unbekannte von dem Geschädigten ab und trat plötzlich dem Kind gegen sein Knie, ehe er sich zu Fuß in Richtung Rehderbrücke vom Tatort absetzte.“

Der Junge verspürte Schmerzen und erzählte seiner Mutter diesen Vorfall. Diese ging mit ihrem Kind zum Arzt und erstattete sofort Anzeige. Die Ermittler suchen nun nach einen etwa 1,85 Meter großen schlanken Mann, der zur Tatzeit ein dunkelblaues Kapuzenshirt (Kapuze auf dem Kopf), eine hellblaue Jeans und weiß-blaue Turnschuhe trug. Der erwachsene Geschädigte hatte braune Haare und trug einen Vollbart. Hinweise in dem Fall melden Zeugen bitte an die Polizei unter der Rufnummer 0451-1310.

TEILEN

Empfehlungen unserer Leser

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSE EINE ANTWORT