Nikolas Tschirch und seine Beraterin Katja Schomburg, Mitarbeiterin im StartUp-Center der Sparkasse Holstein. Foto: hfr
Nikolas Tschirch und seine Beraterin Katja Schomburg, Mitarbeiterin im StartUp-Center der Sparkasse Holstein. Foto: hfr

Hamburg/Ahrensburg – Den Start in die Selbstständigkeit richtig vorbereiten: Sparkasse Holstein lädt am 14. März zum Beratungstag für Existenzgründer in Hamburg Rahlstedt ein.

„Dass ich einmal in die beruflichen Fußstapfen meiner Mutter trete, war so gar nicht geplant“, sagt Nikolas Tschirch, Inhaber des Spielwarengeschäftes Ollefant in Ahrensburg und eigentlich gelernter Tischler. „Aber nach meiner handwerklichen Lehre wollte ich mich auch im kaufmännischen Bereich noch weiterbilden. Also habe ich eine zweite Ausbildung im Geschäft meiner Mutter begonnen.“

Über zehn Jahre ist das nun her, die Lehrjahre inzwischen lange beendet. Doch bis heute ist Nikolas Tschirch dem Ollefant treu geblieben. „Ich habe schon während der Ausbildung gemerkt, wie viel Freude mir die Arbeit dort macht. Dass ich das Geschäft einmal übernehmen werde, stand daher dann relativ früh fest“, so der Jung-Unternehmer. Am 1. Oktober 2016 war es schließlich so weit – ein großer Schritt für Nikolas Tschirch. Begleitet wurde er dabei vom StartUp-Center der Sparkasse Holstein.

Die berufliche Selbstständigkeit sollte gut geplant sein

„Ob man nun eine neue Idee an den Start bringt oder ein bestehendes Geschäft übernimmt – der Schritt in die berufliche Selbstständigkeit ist immer eine große Veränderung. Das sollte gut geplant sein“, erläutert Torben Schop, Leiter des StartUp-Centers der Sparkasse Holstein.

Für alle Interessieren bietet das Kreditinstitut daher am 14. März 2017 wieder einen Beratungstag für Existenzgründer in seiner Filiale in Hamburg Rahlstedt (Rahlstedter Bahnhofstraße 9) an.

Von 14 bis 18 Uhr beraten die Existenzgründungsexperten der Sparkasse Holstein an diesem Tag rund um das Thema Gründung. Dabei ist es egal, ob man sich nur erste Tipps holen möchte oder bereits eine konkrete Geschäftsidee entwickelt hat.

„Wir möchten es Gründungsinteressierten einfach machen, ihre Fragen zu beantworten und die für sie passenden Möglichkeiten kennenzulernen. Mit dem Beratungstag bieten wir ihnen die Möglichkeit, sich unverbindlich bei unseren Spezialisten zu informieren. So bekommen sie mehr Sicherheit für ihre Entscheidungen“, erläutert Schop.

Eine Anmeldung zum Beratungstag ist nicht erforderlich. Wer möchte, kann aber unter der Telefonnummer 04531/508-75621 oder auf der Seite www.sparkasse-holstein.de/existenzgruendung einen Beratungstermin vereinbaren.

TEILEN

Empfehlungen unserer Leser

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSE EINE ANTWORT