sl
Foto: Stormarnlive.de (Symbolfoto)

Glinde – Am 21. Februar kam es um 17.55 Uhr zu einem versuchten Raub auf ein Lotto- und Zeitungsgeschäft im Holstenkamp in Glinde.

Zur Tatzeit betrat eine maskierte Person das Geschäft mit einem großen Messer und stellte sich vor den Verkaufstresen, hinter dem eine 56 Jahre alte Verkäuferin stand. Der Täter rief dann „Geld, Geld.“

Die Geschädigte und eine weitere, bis zu diesem Zeitpunkt vom Täter nicht bemerkte weitere 74 Jahre alte Mitarbeiterin, fingen daraufhin an laut zu schreien.

Hierdurch wurde der Täter offensichtlich verschreckt, so dass er aus einem Verkaufsständer Feuerzeuge entnahm und beim Verlassen des Geschäfts diese auf die Verkäuferinnen warf. Die Verkäuferinnen wurden dabei nicht verletzt. Der Täter flüchtete dann ohne Beute zu Fuß. Eine sofortige Nahbereichsfahndung mit mehreren Streifenwagen verlief negativ.

Der Räuber ist etwa 1,70 Meter groß und schlank und 20 bis 25 Jahre alt. Zur Tatzeit trug er eine bordeauxrote Bomberjacke mit Kapuze, dazu eine Sturmhaube.

Zeugenhinweise an die Kriminalpolizei in Reinbek unter der Telefonnummer 040-727707-0.

TEILEN

Empfehlungen unserer Leser

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSE EINE ANTWORT