Folge uns!

Bargteheide

Doppel-Silber: Zwei Vize-Landestitel für Stormarner Turner

Veröffentlicht

am

Die Silbermedaillen-Gewinnerinnen vom Emil-von-Behring-Gymnasium  Foto: Biemann/hfr

Die Silbermedaillen-Gewinnerinnen vom Emil-von-Behring-Gymnasium
Foto: Biemann/hfr

Großhansdorf/Bargteheide  – Beim Landesfinale Jugend trainiert für Olympia heimsten Stormarner Schüler zwei Landesvizetitel im Wettkampf „Gerätturnen“ (Jg 2004-2007) ein. Die Mädchenmannschaft des „Emil von Behring Gymnasiums „aus Großhansdorf (Emma Biemann, Sofia Freire Mendes, Fiona Repky, Hannah Hausner, Lena Limbacher) sowie die Jungenmannschaft des „Kopernikus Gymnasiums“ aus Bargteheide (Hendrik Varding, Maximilian Wienzek, Bennet von Seelen, Thore Pump, Linus Thies) freuten sich über die Silbermedaille.

Beim diesem Turnwettkampf, der in der Sporthalle des Emil von Behring Gymnasiums stattfand, gibt es zwei Gerätebahnen, wo jeder Schüler an drei verschiedenen Geräten eine Pflichtübung präsentiert. Des Weiteren zeigen alle Mannschaftsmitglieder am Boden und an der Bank Synchronrollen, bzw. Hockwenden. Anschließend turnen jeweils 2 Schüler eine Synchronkür. Die Synchronkür hat uns besonders Spaß gemacht berichten die Großhansdorfer Schülerinnen, die an allen Gerätebahnen den 2. Platz erreichten. Als Sonderprüfungen galt es noch Standweitsprung, Seilklettern und einen Staffellauf zu absolvieren.

„Wir hätten uns noch mehr anstrengen müssen beim Turnen“ resümiert eine Schülerin aus Großhansdorf. „Wir wären auch gerne erster geworden und nach Berlin gefahren. Allerdings hatten wir im Vorfeld mit einem so guten Abschneiden gar nicht gerechnet.“

Insgesamt waren 12 Schulen zu diesem Wettkampf aus ganz Schleswig-Holstein angereist. Die Schüler der Gemeinschaftsschule aus Niebüll hatten die längste Anreise, „uns hat die Wettkampfatmosphäre gut gefallen“, berichtet die begleitende Lehrkraft: „In der Halle war die Anspannung und Konzentration zu spüren, alle Schüler fieberten mit ihren Mannschaftsmitgliedern mit“.

Organisatorin Eike Biemann war mit dem Ablauf und dem 2. Platz ihrer Schülerinnen sehr zufrieden, nur die fristgerechte Anmeldung der Namen der teilnehmenden Schüler klappt noch nicht optimal.

Die Ergebnisse:

Mädchen

  1. Platz, Landessieger und Vertreter beim Bundesfinale in Berlin: Johann-Heinrich Voß Schule Eutin.
  2. Platz, Emil von Behring Gymnasium Großhansdorf
  3. Platz Sachsenwaldschule Reinbek

Jungen:

  1. Platz, Landessieger und Vertreter beim Bundesfinale in Berlin: Gymnasium Schloß Plön
  2. Platz, Kopernikus Gymnasium Bargteheide
  3. Johann-Heinrich-Voß Schule Eutin

Weiterlesen
Werbung
Kommentar schreiben

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bargteheide

23-Jähriger rammt Mann (50) in Bargteheide spitzen Gegenstand ins Ohr!

Veröffentlicht

am

Polizei im Einsatz. Symbolfoto: SL

Bargteheide – In Folge eines Streits hat ein 23-Jähriger einem Mann (50) einen spitzen Gegenstand ins Ohr gerammt. Der Vorfall ereignete sich am Mittwoch in einem Park nahe der Bargteheider Innenstadt.

Der 23-jähirge Täter sei unvermittelt auf sein Opfer losgegangen, schildert die Polizei den Tathergang. Der namentlich bekannte Tatverdächtige flüchtete zu Fuß. Hinweise ergaben, dass er sich in einem Mehrfamilienhaus in Bargteheide im Traberstieg aufhalten solle.

Dieses wurde dann von Polizeikräften umstellt und durchsucht. Im Rahmen der Durchsuchung konnte der Tatverdächtige angetroffen und festgenommen werden.

Der Tatverdächtige wurde nach den polizeilichen Maßnahmen noch am gleichen Tag wieder entlassen.Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Die Verletzungen des Geschädigten wurden in einem Krankenhaus ambulant versorgt. Die Hintergründe des Streits sind zurzeit noch unklar.

Weiterlesen

Bargteheide

Um 9 Uhr morgens: Frau fährt mit 2,8 Promille in Baustelle und begeht Fahrerflucht!

Veröffentlicht

am

Alkoholtest (Symbolbild). Foto: polizei

Bargteheide – Im Vollsuff hat eine Autofahrerin in Bargteheide einen Verkehrsunfall verursacht und anschließend Fahrerflucht begangen. Die Frau (62) konnte erst in Ahrensburg von der Polizei gestoppt werden. Der Alko-Test ergab 2,8 Promille!

Der Bargteheider Polizei wurde am Mittwoch um 8.40 Uhr ein roter Opel gemeldet, der in die Baustellenabsicherung „Am Markt“ Ecke „Am Steinkreuz“ gefahren ist.

Nach Zeugenaussagen sei die Fahrzeugführerin über den Gehweg in die Baustellenabsperrung gefahren. Die Absicherung klemmte dann vorne unter dem Fahrzeug. Die Frau versuchte mehrfach ihre Fahrt fortzusetzen. Das gelang ihr erst, nachdem die Absperrung abgefallen sei.

An der nächsten Ampel (Am Markt, Einmündung Wurth) sei sie von einem weiteren Verkehrsteilnehmer angesprochen worden, kurz ausgestiegen und dann doch weitergefahren. Der Pkw wurde dann in der Lübecker Straße Höhe Am Weinberg in Ahrensburg von Polizeibeamten angetroffen.

Hier missachtete die 62-jährige Fahrerin die Haltezeichen. Erst im Beimoorweg hielt sie an. Die Fahrerin führte einen freiwilligen Atemalkoholtest durch, der 2,79 Promille ergab. Der Fahrerin wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein wurde beschlagnahmt.

Es wurde niemand verletzt, der Sachschaden beträgt ca. 1200 Euro. Der Verkehrsteilnehmer, der die Frau an der Ampel angesprochen hat, wird gebeten sich bei der Polizeistation Bargteheide unter Telefonnummer 04532-70710 zu melden.

Weiterlesen

Kita und Schule

„Juniorwahl“ am Eckhorst-Gymnasium

Veröffentlicht

am

Juniorwahl am Eckhorst-Gymnasium
Foto: Schwarz/Eckhorst Gymnasium/hfr

Bargteheide – Oberstufenklassen des Gymnasiums Eckhorst nehmen in diesem Jahr an einer Wahlsimulation parallel zur Bundestagswahl teil. Mit diesem Programm, das im Unterricht vorbereitet und begleitet wird, soll die Mut und Lust gemacht werden, die eigene Stimme bei Wahlen zu nutzen.

Die Vorbereitungen an der Schule laufen auf Hochtouren. „In jeder Klasse füllen freiwillige Wahlhelfer die Wählerverzeichnisse und die Wahlbenachrichtigungen aus, mit der dann im schuleigenen Lern- und Medienzentrum über drei Tage online die Teilnahme an der Wahl möglich ist“, erklärt Lehrerin Verena Lüthje, die das Projekt an der Schule initiiert hat.

Die Stimmen werden dann digital an die Projektverantwortlichen der Aktion „Juniorwahl“ übertragen, die das Projekt unter der Schirmherrschaft des Bundestagspäsidenten durchführt. Teilnehmen werden aus ganz Deutschland knapp 1 Million Schülerinnen und Schüler von über 3000 Schulen. Vom Eckhorst Gymnasium sind zwei Oberstufenjahrgänge aufgefordert, ihre Stimme abzugeben.

„Wichtig ist, dass diese Aktion die Jugendlichen ernst nimmt“, betont Lüthje. Die thematische Vorbereitung der Juniorwähler läuft im Wirtschafts-/Politik-Unterricht der Schule.

Michael Schwarz, schulfachlicher Koordinator, ergänzt: „Wir sind gespannt, wie unsere Schülerinnen und Schüler dieses Projekt annehmen und freuen uns auf die Möglichkeit, darüber mit ihnen ins Gespräch zu kommen und ihre aktive politische Partizipation zu fördern.“

Spannend wird es am Wahlabend dann gleich doppelt: Um 18.00 Uhr werden zeitgleich mit den ersten Hochrechnungen auf www.juniorwahl.de auch die Ergebnisse der Juniorwahl veröffentlicht.

Weiterlesen

Trending