Folge uns!

Bad Oldesloe

Sparkassen-Aktion: 19 Stormarner Vereine unter den Gewinnern

Veröffentlicht

am

Großer Jubel in Eutin bei den Erstplatzierten.  Foto: Sparkasse Holstein/hfr

Großer Jubel in Eutin bei den Erstplatzierten.
Foto: Sparkasse Holstein/hfr

Bad Oldesloe / Eutin – Die meisten Stimmen des großen Votings gingen am Ende nach Eutin. Am Montag, 20. Februar 2017, kurz nach 12 Uhr: Aus den Räumen der Ev.-Luth. Kindertagesstätte Schneckenhaus in Eutin ist ein lauter Jubel zu hören. Bis zum Schluss haben Klein und Groß zusammen mitgefiebert – und es am Ende geschafft: Sie haben das Online-Voting der Aktion 30.000 Euro für 30 tolle Projekte in der Region der Sparkasse Holstein gewonnen. Damit sichert sich das Schneckenhaus eine Förderung in Höhe von 1.000 Euro für neue Wipptiere in Form von Pferden.

Seit gestern sind das Online-Voting und damit auch die diesjährige Auflage der Aktion 30.000 Euro für 30 tolle Projekte in der Region beendet. 58.131 Stimmen wurden insgesamt abgegeben, das Schneckenhaus erhielt 1.509 davon. Aber nicht nur die Kita zählt zu den Gewinnern: Die Sparkasse Holstein unterstützt die 30 bestplatzierten Projekte mit jeweils 1.000 Euro. Darunter sind sieben aus Ostholstein, 19 aus Stormarn, zwei aus Norderstedt und zwei aus Hamburg.

Über 100 Bewerbungen waren eingegangen. Wer zu den 30 Gewinnern gehören soll, durfte die Bevölkerung vom 15. bis 20. Februar 2017 per Online-Voting entscheiden.

„Schon bei der letzten Auflage unserer Aktion hat uns das hohe Engagement der Teilnehmenden während der Voting-Phase mehr als beeindruckt. Und auch wenn wir es kaum für möglich gehalten haben: 2017 wurde dieses Engagement noch einmal getoppt“, freut sich der Vorstandvorsitzende Dr. Martin Lüdiger.

Dies belegt auch die Zahl der abgegebenen Stimmen: „Es wurden noch einmal über 6.000 Stimmen mehr abgegeben als im letzten Jahr – und das bei einem kürzeren Voting-Zeitraum. Im Vergleich zur ersten Auflage konnten wir die Votes inzwischen sogar um fast 22.000 steigern“, so Lüdiger.

Insbesondere in den sozialen Medien waren die Teilnehmenden wieder sehr aktiv. Aber auch in Vereinszeitschriften, Newslettern sowie sogar über die regionalen Zeitungen haben die Vereine, Verbände und Einrichtungen zum Abstimmen aufgerufen. „Ohne das hohe Engagement aller Teilnehmenden, aber auch die gute Berichterstattung in den Medien wäre unsere Aktion nicht die Erfolgsgeschichte, die sie heute ist“, dankt Lüdiger allen Beteiligten.

Kreativpreise gehen nach Eutin und Bargteheide

Neben den 30.000 Euro wurden im Rahmen der AKtione in diesem Jahr zum ersten Mal auch zwei Kreativpreise vergeben. Das beste Bewerbungsfoto sowie das beste Bewerbungsvideo werden mit je 500 Euro prämiert. Durchgesetzt haben sich hier die Katholische Kindertagesstätte Spatzennest in Eutin in der Kategorie Foto und der DRK-Ortsverein Bargteheide u.U. e.V. in der Kategorie Video. „Die Auswahl ist unserer Jury nicht leicht gefallen, denn vor allem bei den Videos haben sich die Vereine mächtig ins Zeug gelegt“, berichtet Lüdiger.

„Die Möglichkeit, sich mit einem Video zu bewerben, gab es in diesem Jahr zum ersten Mal. Bei den Teilnehmenden ist das super angekommen. Man merkt, wie viel Herzblut in jedem der kleinen Filme steckt“, ergänzt der Vorstandsvorsitzende.

Diese Stormarner Vereine sind unter den Gewinnern: 

Stimmen

1107

Schulverein der Grundschule Am Hagen e.V.

Mit Schwung in die Pause…

1092

Kita Rethwisch

Kletterschnecke

1116

Waldkindergarten Muckestutz e.V.

Eine neue Komposttoilette

1130

Erle – Erleben leben e.V.

Holz und Baumaterial für einen Kleintierstall

1103

TSV Bargteheide – Abteilungen Handball & Turnen

Eine Reinigungsmaschine für unsere Sporthalle

1094

Delingsdorfer Sportverein

Neuer Übungsraum

1055

Verein zur Förderung einer Waldorfschule in Stormarn e.V.

Ein Dach für jedes Wetter

1254

Jugendfeuerwehr Barsbüttel

Dienstmützen & Fleecejacken

1417

TSV Glinde von 1930 e. V. – Tennisabt.

Defibrillator für unsere Tennisanlage

1271

DRK Großhansdorf und Umgebung e.V.

Finanzierung eines eigenen RTW für die DRK Bereitschaft

1078

Förderverein INFINITA – Grenzenlos Lernen e.V.

Ausstattung für unsere neuen Schulräume

1127

TuS Hoisdorf e.V

Aussenlautsprecher-Anlage

1220

Oststeinbeker SV – Badminton

Neues Badminton-Equipment für die Jugendförderung

1174

Verein zur Förderung der Grundschule Mühlenredder e.V.

Bolzplatz

1220

SV Preußen von 1909 e.V. Reinfeld

Samicap – abwechslungsreiches und effektives Fußballtraining

1202

SV Hamberge e.V.

Erneuerung der Einbruchsmeldeanlage

1105

Reit- und Fahrverein Hoisbüttel

Voltigierausrüstung

1198

Freundeskreis der Mühlau-Schule e.V.

Schülergalerie Mühlau-Schule Trittau

1127

Kita Kinderzeit

Wir bauen eine Pergola

Weiterlesen
Kommentar schreiben

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bad Oldesloe

Ausweichmanöver missglückt: Erntefahrzeuge bei Pölitz verunglückt

Veröffentlicht

am

Symbolfoto: SL

Pölitz – Bei Pölitz ist in der Nacht zu Sonntag ein Maishäcksler samt Anhänger an einer Böschung abgerutscht. Die Bergung der rund 500.000 Euro teuren Erntemaschine dauerte mehrere Stunden. 

Der Unfall ereignete sich auf einer Straße zwischen den Ortschaften Pölitz und Barkhorst nach einem Ausweichmanöver. Dem Maishäcksler kam ein Treckergespann entgegen, doch die schmale Piste reichte offenbar nicht aus für die beiden schweren Maschinen. Als sich die Fahrzeige aneinander vorbei zwengen wollten, rutsche die Erntemaschine samt berladenem Anhänger zur Seite und eine Böschung hinunter. 

Für die Bergungsarbeiten wurde das Fahrzeug zunächst gesichert und der Mais entladen. Nach derzeitigen Erkenntnissen konnten sowohl Maishäcksler als auch der Anhänger ohne größere Beschädigungen geborgen werden. 

An dem Einsatz waren auch die Freiwilligen Feuerwehren aus Pölitz und Schulenburg beteiligt. Verletzt wurde niemand.

 

Weiterlesen

Bad Oldesloe

Oldesloe gibt Flüchtlingen Nachhilfe in Gleichberechtigung

Veröffentlicht

am

Die Oldesloer Gleichstellungsbeauftragte Marion Gurlit. Foto: hfr

Bad Oldesloe – Am 18. Oktober 2017 hat die Oldesloer Gleichstellungsbeauftragte Marion Gurlit in Zusammenarbeit mit den Johannitern und dem Dolmetscherbüro von Mosen Vedadi rechtliche Kurse jeweils für weibliche und für männliche Flüchtlinge angeboten.

In diesen Kursen ging es vor allem um Rechte, Werte und Geschlechterrollen. Die Kurse fanden in der Flüchtlingsunterkunft in der Kastanienallee in Bad Oldesloe statt, die von den Johannitern betreut wird. Als Grundlage der Kurse diente das Grundgesetz (GG), genauer die ersten sechs Artikel.

  • Artikel 1: Die Würde des Menschen ist unantastbar
  • Artikel 2: Das Recht auf freie Entfaltung der Persönlichkeit
  • Artikel 3: Männer und Frauen sind gleichberechtigt
  • Artikel 4: Freiheit des Glaubens
  • Artikel 5: Meinungsfreiheit
  • Artikel 6: Ehe und Familie stehen unter besonderem Schutz des Staates.

Diese Angebote sollen eine Hilfestellung sein, um sich in unserer Gesellschaft besser zurechtfinden zu können. Angesprochen wurde z.B. das Recht der Frau auf freie Partnerwahl, das Recht auf Berufstätigkeit der Frau, das Recht der Frau eigenständige Entscheidungen fällen zu dürfen und auch der Umgang mit Konflikten, das Verbot von häuslicher Gewalt sowie gewaltfreie Erziehung.

Die Frage: Welche Konsequenzen drohen Männern, die Frauen gegen deren Willen anfassen? wurde u.a. erörtert. Angesprochen wurde auch, dass es die Aufgabe der Väter ist ihre Kinder zu betreuen, damit die Frauen zum Deutschkurs gehen können.

Die teilnehmenden Frauen und Männer waren sehr interessiert und haben die Informationen durchweg als sehr wichtige Hilfestellung wahrgenommen. Zum Abschluss erhielten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer das Buch „Willkommen in Deutschland“ und das Grundgesetz in ihrer Heimatsprache. Diese Kurse sollen nach Möglichkeit auch in Zukunft angeboten werden.

Weiterlesen

Bad Oldesloe

Nütschauerin spendet 240 Liter Apfelsaft an Kinderhäuser

Veröffentlicht

am

Renate Günther, Karin Roes-Schult, Brigitta Dresler und eine Ladefläche voller Apfelsaft. Foto: Alexa Rathke

Bad Oldesloe – 240 Liter Apfelsaft für die Kinderhäuser Blauer Elefant des Deutschen Kinderschutzbundes im Kreis Stormarn übergab Karin Roes-Schult anlässlich ihres 60. Geburtstages an die Oldesloer Kinderhaus-Leiterin Renate Günther.

Die Äpfel für den Saft stammen von einem Gartengrundstück, das in direkter Nachbarschaft von Karin Roes-Schuldt in Nütschau liegt. Es wurde über 25 Jahre lang von Dieter Dresler aus Bad Oldesloe bewirtschaftet, der im vergangenen Jahr verstorben ist. Die reichhaltige Ernte 2016 wurde nun von der Süßmosterei in Nienwohld verarbeitet. Dafür gab es Saftgutscheine. „Allein schaffe ich den Saft gar nicht“, sagte sich Brigitta Dresler und so entstand im Gespräch mit Karin Roes-Schult die Idee, den Saft einer Einrichtung in Bad Oldesloe zu spenden.

Karin Roes-Schult holte den Saft nun in Nienwohld ab und brachte ihn den Kindern in den drei Kinderhäusern Blauer Elefant in Bad Oldesloe, Bargteheide und Ahrensburg. In die Kinderhäuser Blauer Elefant kommen täglich über 100 Kinder zum Spielen und Lernen. Gemeinsame Mahlzeiten – jetzt immer wieder ergänzt mit Apfelsaft – gehören zum festen Bestandteil ihres Tagesablaufes.

Weiterlesen

Trending