Folge uns!

Reinfeld

A1 bei Reinfeld: Fahrzeuge gerammt und geflüchtet

Veröffentlicht

am

sl

Symbolfoto: Autobahnpolizei im Einsatz

Reinfeld – Bereits am Freitag, 17. Februar, gegen 23.20 Uhr, kam es auf der Bundesautobahn 1, Fahrtrichtung Norden, zwischen der AS Reinfeld und dem Kreuz Lübeck zu einem Verkehrsunfall, bei dem drei Personen verletzt wurden und der Unfallverursacher vom Unfallort flüchtete.

Nach bisherigem Stand der Ermittlungen befuhr ein 31-jähriger Mann aus Bad Schwartau mit einem BMW den linken von drei Fahrstreifen. Beifahrerin war eine 30-jährige Frau, ebenfalls aus Bad Schwartau.

Plötzlich scherte ein auf dem mittleren Fahrstreifen fahrender Pkw nach links aus und fuhr dem BMW in die Seite. Beide Pkw berührten sich Fahrzeugseite an Fahrzeugseite.

Nach der Kollision zog der Unfallverursacher nach rechts und stieß Seite an Seite gegen einen auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden VW Golf. Fahrerin des VW Golf war eine 27-jährige Frau aus Stockelsdorf. Auf dem Beifahrersitz saß ein 30-jähriger Mann, auch aus Stockelsdorf.

Die 27-jährige verlor auf Grund der Kollision die Kontrolle über ihr Fahrzeug, geriet ins Schleudern, zog nach links über beide Fahrstreifen und stieß zunächst frontal und danach noch einmal seitlich gegen die Mitteleitplanke. Der Golf kam auf dem linken Fahrstreifen zum Stehen.Der BMW-Fahrer konnte auf dem Seitenstreifen anhalten.

Der Unfallverursacher entfernte sich, ohne anzuhalten, sofort unerlaubt vom Unfallort.

Die Beifahrerin des BMW sowie beide Insassen des VW Golf wurden beim Unfall leicht verletzt.

Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 26.000,- Euro.

Die Polizei sucht nun nach dem Unfallverursacher und dessen Fahrzeug. Nähere Angaben zum flüchtigen Fahrzeug liegen nicht vor.

Der Pkw muss jedoch an beiden Fahrzeugseiten erhebliche und auffällige Beschädigungen aufweisen.

Zeugen gesucht: Wer kann Angaben zum flüchtigen Unfallfahrzeug machen? Wem ist ein Fahrzeug aufgefallen, das beidseitig Schäden aufweist?

Zeugenhinweise bitte an das Polizeiautobahnrevier Bad Oldesloe unter der Telefonnummer 04531 – 1706-0.

Weiterlesen
Kommentar schreiben

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Szene

Reinfeld: „Grüße aus New Orleans“ im Audimax

Veröffentlicht

am

Foto: Günther Brackmann (Piano), Cleo (Gesang und Geige), Kai Bussenius (Schlagzeug) und Thomas Biller (Kontra-Bass)
Foto: Brackmann/hfr

Reinfeld – In einem Konzert in Reinfeld überbringt die junge Hamburger Sängerin Cleo, begleitet vom virtuosen Günther Brackmann Trio “Grüße aus New Orleans “ – Blues, Soul Balladen und mehr”.

Der Runde Tisch “Reinfelds Zukunft” gestaltet mit diesem musikalischen Leckerbissen seinen KulturAuftakt am Samstag, den 10. Februar 2018 um 18 Uhr im Audimax des Bildungszentrums Reinfeld, Ahrensbökerstraße 51.

Karten sind im Vorverkauf für 16,50 Euro bei Fotografie Reinfeld, Paul-von-Schoenaich-Straße 52, über www.huss-events.de und an der Abendkasse für 18,50 Euro erhältlich.

„Cleo wird als eine der spannendsten  Nachwuchssängerinnen ihres Genres gehandelt. Ihr tiefgehender Gesang und ihre authentische und verzaubernde Art sorgen beim Publikum für Gänsehautgefühl und Lebensfreude gleichermaßen“, versprechen die Veranstalter.

Weiterlesen

Reinfeld

Reinfeld: Polizei sucht Glaskugel-Besitzer

Veröffentlicht

am

Foto: Polizei Reinfeld/hfr

Reinfeld – Am 01.Februar  kam es in Reinfeld in der Klosterstraße zu einer Sachbeschädigung. Dort wurde die Schaufensterscheibe bei der „Privilegierten“ Apotheke eingeworfen.

In diesem Zusammenhang sucht die Polizei nach dem Eigentümer einer Glaskugel mit innenliegendem Kunstblatt.

Die Kugel hat einen Durchmesser von ca. 7,5 cm. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 1000,- Euro.

Die Polizei sucht weiterhin Zeugen: Wer kann Hinweise zur Tat machen? Wer hat am 01.02. zwischen 05.00 Uhr und 07.45 Uhr Beobachtungen in der Klosterstraße gemacht? Hinweise bitte an die Polizeistation in Reinfeld unter der Telefonnummer 04533-791717.

Weiterlesen

Reinfeld

Reinfeld: Fahrzeuge mit Schriftzügen zerkratzt

Veröffentlicht

am

Foto: Polizei Reinfeld/hfr

Reinfeld – Bereits in der Nacht von Freitag, den 26.01.2018, ab 12:00 Uhr auf Samstag, den 27.01.2018 sowie in der Nacht von Donnerstag, den 01.02.2018, ab 15:00 Uhr auf Freitag, den 02.02.2018 begann in Reinfeld eine Serie von Sachbeschädigungen an mehreren Fahrzeugen.

Die beschädigten Pkw standen ausschließlich in der Klosterstraße, in der Ahrensböker Straße sowie in der Straße Elschenbek. Bis zum heutigen Tage sind 19 Strafanzeigen erstattet worden.

Zerkratztes Fahrzeug mit „Fuck the…“ Schriftzug
Foto: Polizei Reinfeld/hfr

Bei allen Fahrzeugen wurde der Lack an sehr unterschiedlichen Stellen zerkratzt. Markant, bei drei Pkw wurden Schriftzüge auf die jeweilige Motorhaube geritzt: „HFI“, „HA“ und „Fuck the“.

Es ist ein Gesamtsachschaden von ca. 24.000,- Euro entstanden.

Die Polizei sucht Zeugen: Wer kann Angaben zu den Sachbeschädigungen machen? Wer hat in den genannten Straßen in Reinfeld im Tatzeitraum verdächtige Personen beobachtet?

Zeugenhinweise bitte an die Polizeistation in Reinfeld unter der Telefonnummer 04533 -791717.

Weiterlesen

Trending