Folge uns!

Glinde

Mit Klebeband gefesselt: Männer überfallen Bewohner einer Betreuungseinrichtung!

Veröffentlicht

am

Glinde – Sie drückten ihr Opfer zu Boden, fesselten es mit Klebeband und klauten sein Geld: In Glinde hat ein Mann einen Bewohner einer Betreuungseinrichtung überfallen.

Am 16. November, ungefähr in der Zeit von 15 bis 15.30 Uhr, kam es in der Blockhorner Allee (Glinde) zu einem Raub zum Nachteil eines 34 Jahre alten Bewohners einer Betreuungseinrichtung. Bei dieser handelt es sich um ein Einfamilienhaus, in dem insgesamt fünf Bewohner jeweils ein Zimmer bewohnen und von einem Pflegedienst betreut werden.

Der Geschädigte öffnete zur Tatzeit auf Klopfen seine Zimmertür, woraufhin ihn ein Mann sofort zu Boden gedrückt habe. Durch einen zweiten Täter wurde der Geschädigte dann mittels Klebeband gefesselt.

Bewohner erst Stunden später befreit

Die Täter forderten dann Geld vom Geschädigten. Dieser gab das Versteck seiner Barmittel preis und die Täter flüchteten anschließend mit dem Geld.

Die Tat wurde bei der Polizei erst Stunden später bekannt, als Mitbewohner den Geschädigten befreien konnten. Eine nähere Beschreibung der Tatverdächtigen ist bisher nicht bekannt.

Zeugenhinweise an die Kriminalpolizei in Reinbek unter der Telefonnummer 040-727707-0.

Weiterlesen
Kommentar schreiben

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Glinde

Neue Schiedsfrau: Das ist Glindes oberste Streitschlichterin

Veröffentlicht

am

Ingeborg Harringer ist neue Schiedsfrau in Glinde. Foto: Stadt Glinde/C. Kriegs-Schmidt

Glinde – Die Glinder Stadtvertretung hat in ihrer jüngsten Sitzung Ingeborg Harringer zur Schiedsfrau gewählt. Sie wird ab 1. November 2017 den jetzigen Amtsinhaber Norbert Schicketanz ablösen und für die nächsten fünf Jahre in Glinde dieses Ehrenamt ausüben. Ihr als Stellvertreter zur Seite steht Klaus-Dieter Schulz.

Ingeborg Harringers Aufgabe wird es sein, zwischen den Streitenden eine Einigung zu erzielen, bevor der Zwist vor Gericht verhandelt werden muss. Ob Nachbarschaftsstreitereien, Beleidigungen oder sonstige Auseinandersetzungen: Ingeborg Harringer wird als Mediatorin versuchen, eine außergerichtliche Einigung zu erzielen und will mit ihrem Stellvertreter im Team arbeiten.

„Die Aufgabe ist spannend und ich kann noch Gutes tun“, sagt die frisch gewählte Schiedsfrau, die übrigens 44 Jahre in einer Anwaltskanzlei arbeitete und daher schon einen fundierten rechtlichen Grundstock für diese Tätigkeit mitbringt. „Schwerpunkt der Kanzlei in der ich über 40 Jahre arbeitete, war das Thema Rund ums Haus“, erläutert Ingeborg Harringer weiter. Die 69-Jährige weiß daher nur allzu gut, dass manchmal aus Lappalien handfeste Zankereien werden können.

Glindes Schiedsfrau ist ab 1. November 2017 telefonisch unter 040-711 28 97 zu erreichen.

Weiterlesen

Glinde

Feuer auf Spielplatz in Glinde: Kripo ermittelt

Veröffentlicht

am

Symbolfoto: SL

Glinde – Am Dienstagabend kam es in Glinde zu einem Feuer auf einem Spielplatz. Bei dem Brand wurde ein Spielgerät zerstört.

Feuerwehr und Polizei wurden gegen 22.40 Uhr zu dem Spielplatz im Schlehenweg gerufen. Beim Eintreffen der Polizei brannte ein aus Holzpaletten gebautes Spielgerät in voller Ausdehnung.

Ein Übergreifen auf weitere Spielgeräte konnte durch die hinzugezogene Feuerwehr Glinde verhindert werden. Der Sachschaden beträgt etwa 200 Euro. Die genaue Brandursache steht noch nicht fest. Die Kriminalpolizei in Reinbek hat die Ermittlungen aufgenommen. Diese dauern an. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt kann eine vorsätzliche Brandlegung nicht ausgeschlossen werden.

Die Kriminalpolizei Reinbek bittet Zeugen, die sachdienliche Angaben machen können, sich unter 040/727 70 70 zu melden.

Weiterlesen

Kultur

„Freundschaft“: Gilla Cremer mit Soloprogramm in Glinde

Veröffentlicht

am

Gilla Cremer
Foto: Arno de Clair/hfr

Glinde – Die Stadt Glinde präsentiert am Samstag, 14. Oktober 2017 um 20 Uhr, im Theater im Forum das Soloprogramm „Freundschaft“ von und mit Gilla Cremer.

Wer gute Freunde hat, glauben Wissenschaftler herausgefunden zu haben, wird seltener krank, lebt länger und glücklicher. Aber was ist ein wahrer Freund, eine gute Freundin? Wie viele davon haben wir und wie weit geht die Freundschaft?

Gilla Cremer und Gerd Bellmann spielen mit Freundschaft, ihren Rollen und Geschichten, die ebenso von Vertrauen, Freude und Trost erzählen wie von Enttäuschung und Verrat – und vielleicht immer bei der Sehnsucht nach inniger Verbundenheit beginnen.

Gilla Cremer ist bekannt für ihr feinfühliges Spiel und ihre schauspielerische Wandlungsfähigkeit. In ihren mittlerweile mehr als 10 Soloabenden begeisterte sie die Zuschauer nicht nur in Hamburg, sondern in ganz Deutschland.

An den Hamburger Kammerspielen brachte sie die Produktionen „Mobbing“ nach dem Roman von Annette Pehnt, die musikalische Produktion „An allen Fronten – Lale Andersen und Lili Marleen“ und die „Die Dinge meiner Eltern“, einen ganz persönlichen Abend zum Thema Lebenserinnerungen, auf die Bühne. In diesem Soloprogramm widmet sie sich allen Facetten des Phänomens Freundschaft

Karten sind zum Preis von 14 bis 22 Euro in der Theaterkasse im Rathaus, (Zi. 316) Markt 1, 21509 Glinde, Telefon 040-71002 213, Mail: christina.kriegs-schmidt@glinde.de, erhältlich

Weiterlesen

Trending