Shutterstock.com (Symbolfoto)
Shutterstock.com (Symbolfoto)

Hamburg – Erst traktierte er die junge Frau mit Schlägen und versuchte dann, sie zu vergewaltigen: Die Hamburger Polizei sucht nach einem Mann, der am Montagabend eine 21-Jährige in Hamburg-Lohbrügge überfallen hat.

Die junge Frau befand sich gegen 21.50 Uhr zu Fuß auf dem Heimweg, als sie den maskierten Täter hinter sich bemerkte. Dieser brachte sie zunächst zu Fall und schlug auf sie ein. Im weiteren Verlauf legte er sich auf die am Boden liegende Frau und öffnete ihre Hose. Die 21-Jährige schrie fortwährend um Hilfe und wehrte sich heftig, woraufhin der Täter von ihr abließ und in unbekannte Richtung flüchtete.

Eine Sofortfahndung mit acht Funkstreifenwagen und dem Polizeihubschrauber Libelle führte nicht zur Festnahme des Täters.

Die Frau beschrieb den Täter als etwa 1,80 Meter groß mit sportlicher muskulöser Statur. Er trug einen Dreitagebart, ist vermutlich Raucher und war mit einer grauen Kapuzenjacke ohne Aufdruck bekleidet.

Die 21-jährige Frau wurde leicht verletzt und vor Ort durch eine Rtw-Besatzung behandelt.

Zeugen, die Hinweise zu dem unbekannten Täter geben können, werden gebeten, sich beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg unter der Rufnummer 040/4286-56789 zu melden. Das für Sexualdelikte zuständige Landeskriminalamt 42 hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

TEILEN

Empfehlungen unserer Leser

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSE EINE ANTWORT