Symbolfoto: Stormarnlive
Symbolfoto: Stormarnlive

Hamburg – Der Hamburger Flughafen wurde heute Vormittag evakuiert. Ersten Berichten zufolge soll Gas ausgetreten sein. Flughafenmitarbeiter und Fluggäste klagten über Atemwegsreizungen.

Auf dem Hamburger Flughafen kam es am Sonntagvormittag zu einem Großeinsatz für Rettungskräfte. Die Feuerwehr evakuierten Terminal 1 und 2, nachdem sich dort ein „übler Geruch“ verbreitete und mehrere Menschen über Atemwegsreizungen, Husten und tränende Augen klagten. Daraufhin wurde auch der Flugverkehr wurde eingestellt. Ab 12.20 Uhr durften Maschinen weder landen noch starten. Die Terminals sind mittlerweile wieder freigegeben.

50 Menschen sollen mit Atemwegsreizungen behandelt oder in Kliniken gebracht worden sein. Offenbar trat Gas über die Klimaanlage aus. Die Herkunft des Reizstoffes ist derzeit noch nicht geklärt.

TEILEN

Empfehlungen unserer Leser

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSE EINE ANTWORT