Foto: Polizei OD/hfr
Foto: Polizei OD/hfr

Siek – Vermutlich am vergangenen Wochenende haben Unbekannte illegal mehrere Kubikmeter Dämmwolle sowie eine große Menge asbesthaltige Faserzementplatten entsorgt.

Beide Stoffe gelten als krebserregend. Ein Passant teilte den „Fund“ einer Mitarbeiterin im Amt Siek mit, welche wiederum die Polizei darüber in Kenntnis setzte.

Der Sondermüll liegt am Ende der Straße Ohlestücken in Siek, in Sackgassenlage in der „Feldmark“ und wird jetzt durch eine Fachfirma beseitigt werden.

Auf Grund der Menge der Dämmwolle und der „Asbestplatten“ muss der Sondermüll mit einem Transporter oder einem Anhänger dorthin gebracht und entsorgt worden sein.

Bei der Inaugenscheinnahme des Abfalles konnte kein Hinweis auf den Verursacher erlangt werden.

Zeugen gesucht:

Wer kann Angaben zu dem Sondermüll machen? Wem ist am vergangenen Wochenende oder davor, in oder um Siek, ein Transporter oder Pkw mit Anhänger aufgefallen?

Zeugenhinweise bitte an den Umweltdienst des Polizeibezirksrevieres Bad Oldesloe unter der Telefonnummer 04531 / 501-542.

TEILEN

Empfehlungen unserer Leser

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSE EINE ANTWORT