Folge uns!

Sport

Neujahrsempfang und Vereinsjubiläum: TSV Reinbek wird 125 Jahre alt

Veröffentlicht

am

Ehrung der "Goldenen Mitglieder". Foto: hfr

Ehrung der „Goldenen Mitglieder“. Foto: hfr

Reinbek – Über 100 Mitglieder und Gäste hatten sich zum traditionellen Neujahrsempfang der TSV Reinbek im Saal der TSV-Halle versammelt.

Der erster Vorsitzende Norbert Schlachtberger, freute sich, neben dem Bürgermeister Björn Warmer weitere Kommunalpolitiker begrüßen zu dürfen. Im Hinblick auf das diesjährig anstehende 125 jährige Vereinsjubiläum betonte der Vorsitzende nochmal umso mehr die gesellschaftliche Stellung, welche die TSV als soziale Institution in Reinbek einnimmt.

Neben dem eigentlichen Vereinssport engagiert sich der TSV an den Schulen, Kitas und Altenheimen. Darüber hinaus nicht zu vergessen sei die damit verbundene gute Arbeit im Bereich der sozialen Inklusion. Lobend erwähnte Schlachtberger darüber hinaus auch das Engagement im Rahmen des Kinderschutz-Projektes, welches den Verein nun schon ins vierte Jahr begleite. Anschließend verwies er noch auf die verschiedenen geplanten Aktivitäten, wie z.B. der Festakt am 26. März, rund um das eingangs erwähnte 125 jährige Vereinsjubiläum.

Anschließend an die Rede Schlachtbergers hielt der Bürgermeister der Stadt Reinbek, Warmer, seine Rede. In dieser blickte er auf das vergangene Jahr zurück und richtete auch für das anstehende Kalenderjahr optimistische und warme Worte an die zahlreich anwesenden Mitglieder und Gäste. Nach dem Motto „und täglich grüßt das Murmeltier“ war auch das Thema Kunstrasenplatz wieder präsent. Hier hielt sich der Bürgermeister, naturgemäß, in Bezug auf die Pläne der Stadt jedoch eher bedeckt, ließ aber bereits erarbeitete Pläne durchblicken, „da sind wir schon ganz konkret dabei, auch mit ganz konkreten Ergebnissen“.

Abgerundet wurde seine Rede durch eine Anekdote aus dem letzten Jahr, nach der er sich eine Probestunde ausgesucht habe, und nun seit Ende letztem Jahres Vereinsmitglied ist. Dies wurde von den anwesenden Gästen mit viel Applaus bedacht worden ist.

Die "Silbernen Mitglieder". Foto: hfr

Die „Silbernen Mitglieder“. Foto: hfr

Im Anschluss wurden zahlreiche Mitglieder für ihr 25-Jähriges und 50-Jähriges Vereinszugehörigkeit geehrt. Die silberne Ehrennadel für 25 Jahre Mitgliedschaft erhielten Annette Armbrust, Christoph Böse, Tadji Briken, Cornelia Buldmann, Susanne Eggers, Winfrid Hartmann, Markus Heilemann, Kai Herwig, Christian Kalinna, Heike Kraasch, Andreas Krull, Gisela Liebig, Dunja Ligenza, Corinna Matenaar, Christa Reincke, Lydia Stamer, Hans-Werner Stürmer, Jutta Stürmer, Otmar Thaysen, Denise Trettin, Gisela Watterodt, Leefke Weichselbraun, Jens Wetterich und Joachim Winkel. Für 50 Jahre Mitgliedschaft erhielten die goldene Ehrennadel, Siegrief Hintz, Joachim Käselau, Helga Klüber, Hiltrud Krienke, Ursula Neuhauß, Wilfrid Neuhaus, Christiane Roser, Christel Röttgermann, Gerhard Thode und Ulrich Tiburg.

Weiterlesen
Werbung
Kommentar schreiben

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sport

Ferienprogramm: Kinderbogenschießen in Zarpen

Veröffentlicht

am

Ein Foto vom Bogenschießen-Kurs 2016
Foto: Kleidermarkt Zarpen/hfr

Zarpen – Das Team vom „Kleidermarkt Zarpen“ veranstaltet in den Sommerferien wieder das beliebte Bogenschießen für Kinder. Wie im letzten Jahr findet das ganze unter fachkundiger Leitung von Peter Huck aus der Jugendfreizeitstätte Bad Oldesloe statt.

Es werden am Sonntag, dem 27. August drei verschiedene Gruppen für die teilnehmenden Kinder angeboten. Die drei Gruppen starten um 10.30 Uhr, um 13.30 Uhr und um 15.30 Uhr. Die Veranstaltung findet auf dem Zarpener Sportplatz am Sportlerheim statt.

Teilnehmen können Mädchen und Jungen ab ab 11 Jahre. Wegen der begrenzten Teilnehmerzahl können nur angemeldete Kinder mitmachen.

Anmeldung bitte schnell und direkt beim Kleidermarkt Zarpen (Torben Tönnies unter bogen@zarpen.de oder Tel.: 04506 – 18 80 44).

Weiterlesen

Sport

Rethwischer Jugger-Team holt fünften Platz

Veröffentlicht

am

Jugger in Rethwisch – hier ein Foto von den SH-Meisterschaften.
Foto: Vfl Rehtwisch Jugger /hfr

Rethwisch – Nach der erfolgreichen Qualifikation in der Region Nord-West Anfang diesen Jahres war es nun  soweit – die 20 besten Jugger Mannschaften des Landes trafen in Darmstadt zur Austragung der 20. Deutschen Meisterschaft aufeinander.

Für das A-Jugend Team des VfL Rethwisch verlief das Turnier recht erfolgreich. Nach Siegen gegen die Konkurrenz u.a. aus Bonn, Berlin und Darmstadt musste man sich nur gegen Halle, Hagen und den späteren Deutschen Meister Jena geschlagen geben.

Ein respektabler 5. Platz war das wohlverdiente Ergebnis. Die Rethwischer SG, die in der letzten Qualifikationsrunde der Region Nord-West ebenfalls noch einen Platz für die Deutsche Meisterschaft ergatterte, konnte lediglich die Teams aus Sulzbach und Saarbrücken schlagen und machte somit den 18. Platz.

Wer neugierig ist, was genau die Jugger-Sparte des VfL Rethwisch so macht, der findet Infos im Internet.

Weiterlesen

Sport

Großhansdorfer Turnerinnen lieben ihr Ferien-Trainingslager

Veröffentlicht

am

Spaß im Trainingslager
Foto: Biemann / SVG / hfr

Großhansdorf – Auf ging es ins traditonelle Trainingslager:  Am ersten Feriensonntag fuhren 20 Turnerinnen des SV Großhansdorf ins

Foto: Biemann/SVG/hfr

Sommerlager nach Viborg in Dänemark. „Ich freu mich schon so auf das Trampolinspringen“ erzählten die jüngeren Mädels. Die älteren freuten sich am meisten auf das Training, die abendlichen Saunagänge mit anschließenden Bad im See und das nach eigener Aussage stets leckere Essen.

In diesem Jahr bekamen die jungen Sportlerinnen noch Besuch von drei schottische Turnerinnen gemeinsam mit ihren Trainerinnen Bea und Louise. „Diese Turnfreundschaft gibt es schon seit vielen Jahren und jedes Mal tauschen wir Erfahrungen aus, wie man bestimmte Turn- Elemente vorbereiten und erlernen kann“, berichtet die Fahrtenleiterin Eike Biemann.

Jetzt gilt es, die Fitness in den restlichen Ferienwochen nicht zu verlieren, damit die neu erlernten Elemente auch gleich nach den Ferien weiter geübt werden können.

Weiterlesen

Trending