Folge uns!

Der Kreis

Neujahrsempfänge: Die Termine im Kreis Stormarn

Veröffentlicht

am

Foto: shutterstock.com (Symbolbild)

Foto: shutterstock.com (Symbolbild)

Bad Oldesloe – Mit den Neujahrsempfängen starten die Gemeinden ins Jahr und verabschieden das alte. Hier haben wir die Empfänge der Städte und größeren Gemeinden im Kreis Stormarn zusammen gefasst.

Bad Oldesloe, 8. Januar, 11 bis 12.30 Uhr im Kultur- und Bildungszentrum (KuB), Beer-Yaacov-Weg. Bei diesem Anlass wird auch der Silberne Ehrenschlüssel an eine Oldesloerin oder einen Oldesloer verliehen, der sich im Ehrenamt besonders verdient gemacht hat.

Ahrensburg, 6. Januar, 19.30 Uhr im Kulturzentrum Marstall, Lübecker Straße 8. Die Gäste werden von Bürgermeister Michael Sarach und Bürgervorsteher Roland Wilde begrüßt.

Bargteheide, 8. Januar, 11 bis 13 Uhr im Ganztagszentrum. In entspannter Runde wird gemeinsam an die Ereignisses des Jahres 2016 erinnert und ein Ausblick auf 2017 gewagt. Für Schulkinder wird eine Betreuung angeboten. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. „Wir freuen uns auf ein zwangloses Beisammensein“, so Bürgervorsteherin Cornelia Harmuth und Bürgermeisterin Birte Kruse-Gobrecht.

Barsbüttel, 8. Januar, 17 Uhr, in der Erich Kästner Gemeinschaftsschule, Soltausredder 28. Die Gäste werden von Bürgermeister Thomas Schreitmüller und Bürgervorsteher Friedrich-Wilhelm Tehge begrüßt. In diesem Jahr gibt es einen kostenlosen Fahrdienst für mobilitätseingeschränkte Menschen aus allen Ortsteilen Barsbüttels. Anmeldungen beim DRK-Seniorenfahrdienst (0171) 5 27 44 44.

Glinde, 8. Januar, 11 bis 13 Uhr im Bürgerhaus, Markt 2. Da es sich um eine öffentliche Veranstaltung handelt und natürlich alle Glinder (Vereine und Verbände inclusive) willkommen sind, werden keine gesonderten Einladungen innerhalb Glindes verschickt. Der Empfang wird wieder von einem musikalischen Beitrag der Musikschule Glinde umrahmt.

Großhansdorf, 8. Januar, 11 Uhr, Waldreitersaal, Barkholt 64.

Oststeinbek, 8. Januar, 11 Uhr, Bürgerhaus, Möllner Landstraße 22.

Reinbek, 8, Januar, 11.30 Uhr,. Schloss Reinbek (Hofsaal).

Reinfeld, 8. Januar, 11 bis 13 Uhr, Immanuel-Kant-Schule (Ganztagszentrum), Bischofsteicher Weg 75b

Trittau, 8. Januar, 11 bis 13 Uhr, Wassermühle, Am Mühlenteich 3

Sollte Ihre Gemeinde nicht mit aufgeführt sein, finden Sie den Termin üblicherweise auf deren Homepage.

Weiterlesen
Kommentar schreiben

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bad Oldesloe

Schwedischer Kinder-Bestsellerautor liest in Bad Oldesloe

Veröffentlicht

am

Widmark
Foto: Ulrica Zwenger/hfr

Bad Oldesloe – Am Mittwoch, 21. Februar kommt der international renommierte schwedische Autor Martin Widmark nach Stormarn und präsentiert sein gerade erschienenes Buch aus der beliebten LasseMaja-Reihe: „Das Feriengeheimnis“ (Ueberreuter Verlag, ET 16.2.2018) ist ein Rätsel- und Mitmach-Buch für Kinder ab 8 Jahren. Der neue Band aus der schwedischen Krimi-Reihe für Kinder enthält zudem viele spannende Rätsel und Mitmachseiten – eine Anleitung zum Schreiben von Geheimbotschaften, ein Valleby-Quiz, eine Schatzsuche und das Lieblingsrezept aus dem berühmten Valleby-Café Panini und Bernard zum Nachbacken.

Der charismatische Autor präsentiert die neuen Abenteuer der Detektive Lasse und Maja in einer besonderen, interaktiven Leseshow, in der die Zuhörer eingebunden werden. Oldesloe ist nach Berlin die zweite Station der Buchpremiere. Widmark wird zusätzlich aus seinem poetisch-märchenhaften Buch „Linas Reise ins Land Glück“ (Ars Edition, 2017) lesen. Die zwei Lesungen im Kreistagssitzungssaal im Rahmen der Ausstellung „frech, wild & wunderbar – Schwedische Kinderbuchwelten“ sind bereits mit rund 200 Kindern komplett augebucht.

Wer den Autor aber dennoch gerne live erleben möchte, kann am selben Tag um 14 Uhr den kostenfreien Workshop zum Thema „Leseförderung in Schweden – Erfolgsautor Martin Widmark über Kinder, Bildung und die Lust am Lesen“ im Bibliotheksraum der Literaturausstellung besuchen. Martin Widmark gilt als einer der bedeutendsten schwedischen Kinderbuchautoren. Seit 2008 sind seine Bücher die beliebtesten Werke in Schwedens Büchereien und schon elf Mal in Folge erhielt Martin Widmark den Children’s Own Award. Seine Bücher sind stetig auf Bestsellerlisten zu finden, bekamen ausgezeichnete Kritiken und wurden schon in mehr als 30 Sprachen übersetzt.

Bevor Widmark ein „Vollzeit-Autor“ wurde, unterrichtete er als Lehrer in einer Mittelschule und war Schwedischlehrer für Immigranten. Er schrieb auch einige Lehrbücher. Außer dem „Detektivbüro LasseMaja“ schreibt er weitere Kinderbuchserien, Kinderlieder und Lernhilfen. In dem zweistündigen Workshop, der sich an Pädagogen, Bibliothekare, Erzieher, Lehrer, Eltern und weitere Interessierte richtet, nehmen er und Grit Thunemann (Referentin für Kultur der Schwedischen Botschaft Berlin) die Teilnehmer mit in die Möglichkeiten und Praxis der schwedischen Leseförderung.

Rum for Bärn
Foto: Frackmann/hfr

Im Workshop wird ebenfalls das bekannte Bibliothekskonzept „Rum för Barn“ („Raum für Kinder“) des Stockholmer Kulturhuset mit vielen Praxisbeispielen erläutert. Besonders betont werden hierbei die aktive Einbeziehung der Kinder und die Orientierung an ihrer Lebenswelt.

Auch in der Oldesloer Ausstellung wurde ein Bibliotheksraum nach diesem Konzept eingerichtet. „Das Konzept des ‚Rum för Barn‘ in der Ausstellung geht auf und ist sehr erfolgreich. Wir beobachten die Besucher, sowohl Familien als auch Kindergruppen, dabei, wie sie sehr entspannt, aufmerksam, vertieft und interessiert die Bereiche in dem Raum nutzen. Er lädt allein durch seinen gemütlichen Aufbau, die verschiedenen Bereiche und das vorgehaltene Lese- und Kreativangebot dazu ein, sich dort gerne aufzuhalten und zurück zu ziehen“, berichtet Kulturreferentin Tanja Lütje.

Dieses kindzentrierte Bibliothekskonzept als auch Erfahrungsberichte zur Leseförderung in Schweden werden Widmark und Thunemann den Teilnehmern in dem praxisnahen Workshop im ‚Rum rum för Barn‘ der Ausstellung direkt vor Ort vermitteln. Die Veranstaltungen mit Martin Widmark finden in Kooperation mit der Schwedischen Botschaft Berlin statt. Sie sind kostenfrei, um verbindliche Anmeldung wird gebeten: kultur@kreis-stormarn.de.

 

 

 

 

 

Weiterlesen

Ahrensburg

Regenfallrohr geklaut: Drei Männer nach Metalldiebstahl festgenommen

Veröffentlicht

am

Polizei im Einsatz
Symbolfoto: SL

Ahrensburg – Die Polizei hat drei Männer nach einem Metalldiebstahl festgenommen. Sie sollen ein Regenfallrohr abmontiert haben.

Ein aufmerksamer Nachbar beobachtete gegen 15:00 Uhr in Ahrensburg, Vierbergen, zwei Männer, welche sich unberechtigt Zutritt zu einem Grundstück verschafften und dort ein Regenfallrohr entwendeten.

Die Täter konnten im Rahmen der Nahbereichsfahndung nicht mehr angetroffen werden. Jedoch konnte der Zeuge das Fluchtfahrzeug, einen weißen VW Transporter, und Fragmente des Kennzeichens benennen.

Gegen 21:30 Uhr teilte eben dieser Zeuge einen erneuten Diebstahl eines Regenfallrohres in der Straße Vierbergen mit. Auch hier soll es sich um einen weißen VW Transporter als Fluchtfahrzeug handeln. Das Fahrzeug wurde dann durch schnell hinzugezogene Polizeibeamte kontrolliert.

In dem Fahrzeug befanden sich drei Osteuropäer im Alter von 28, 32 und 37 Jahren.

Auf dem Rücksitz lagen das offensichtlich zuvor abmontierte Regenfallrohr, sowie eine Tasche mit Schmuck.

Daraufhin wurden die drei Fahrzeuginsassen vorläufig festgenommen und der VW Transporter samt dem Stehlgut sichergestellt. Der Gesamtwert des Stehlgutes steht noch nicht fest.

Die Polizei Ahrensburg hat die Ermittlungen übernommen. In Rücksprache mit der zuständigen Staatsanwaltschaft Lübeck wurden alle drei Tatverdächtigen nach Durchführung einer erkennungsdienstlichen Behandlung wieder entlassen, da keine Haftgründe vorlagen.

Weiterlesen

Ahrensburg

Ahrensburg: Festnahme nach Diebstahl auf Supermarktparkplatz

Veröffentlicht

am

Polizei im Einsatz
Symbolfoto: SL

Ahrensburg – Eine aufmerksame Zeugin beobachtete einen jungen Mann auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Hamburger Straße. Das Verhalten des Mannes kam ihr komisch vor.

Dann sah sie, wie er sich in ein unverschlossenes Auto setzte und dort die Sonnenblenden herunter klappte und die Fächer durchsuchte. Das ging alles sehr schnell. Die Fahrzeugbesitzerin hatte nur ihren Einkaufswagen, nach dem Umladen der Waren in ihr Fahrzeug, zum Abstellplatz zurück gebracht. Als diese wieder bei ihrem Fahrzeug ankam, war der Mann bereits ausgestiegen. Die Zeugin sprach daraufhin die Frau an und gemeinsam wurde von den beiden Frauen die Polizei verständigt.

Die Polizei war schnell vor Ort und konnte aufgrund der guten Personenbeschreibung den 24-jährigen Tatverdächtigen mit Wohnsitz in Ahrensburg noch auf dem Parkplatz festnehmen. Er hatte noch einen Fahrzeugschein und eine bereits als gestohlen gemeldete Busfahrkarte bei sich.

Die Polizei Ahrensburg hat die Ermittlungen übernommen

Weiterlesen

Trending