Hans Werner Harmuth und Dr. Henning Görtz Foto: Kreis Stormarn/hfr
Hans Werner Harmuth und Dr. Henning Görtz Foto: Kreis Stormarn/hfr

Stormarn – Grußworte des Kreispräsidenten Hans-Werner Harmuth und Landrat Dr. Henning Görtz zum Jahreswechsel:

„Das vor uns liegende Jahr 2017 steht für den Kreis Stormarn ganz im Zeichen des 150-jährigen Kreisjubiläums. Im Jahr 1867 entstand aus den dänischen Herzogtümern die preußische Provinz Schleswig-Holstein mit ihren ebenfalls neu gegründeten Landkreisen. Die Erfolgsgeschichte des Kreises Stormarn begann.

Betrachten wir die hinter uns liegende Zeit, so können wir sicherlich gemeinsam eine positive Bilanz ziehen. Stormarn gehört heute zu den wirtschaftsstärksten Kreisen Deutschlands. Wir sind schuldenfrei, die Kreisumlage kann in 2017 sogar gesenkt werden, die Bevölkerung wächst, neue Unternehmen siedeln sich an, die Arbeitslosigkeit liegt bei rund 3,5 Prozent – und bei allen gemeinsamen Erfolgen vergessen wir nicht diejenigen unter uns, denen es weniger gut geht. Seien wir stolz auf das, was in den vergangenen Jahrzehnten geleistet wurde!

All dies verdankt der Kreis nicht nur seinen positiven Rahmenbedingungen, die eine gute Entwicklung begünstigen. Vielmehr ist die „Erfolgsgeschichte Stormarn“ eine Gemeinschaftsleistung von Kreispolitik und -verwaltung, den Städten und Gemeinden, der Wirtschaft und den vielen ehrenamtlich tätigen Menschen, die sich zum Wohle unserer Region engagieren. Nehmen wir das, was uns in der Vergangenheit vorangebracht hat, als Vorbild für die Entwicklung in der Zukunft. Viele Herausforderungen liegen vor uns:

Wir investieren weiter in die öffentliche Sicherheit. Ein neues Katastrophenschutzzentrum soll in zentraler Lage entstehen und auch ein Neubau unserer Leitstelle, die den Einsatz von Feuerwehr, Hilfsorganisationen und Rettungsdienst koordiniert, steht auf der Agenda.

Am 7. Mai wird ein neuer Landtag gewählt. Wir wünschen uns in allen Fraktionen starke Abgeordnete aus Stormarn, die in Kiel die Interessen unseres Kreises mit Nachdruck vertreten und sich für unsere Bürgerinnen und Bürger wirksam einsetzen.

Gemeinsam arbeiten wir an der Bekämpfung der Wohnungsnot. Der Kreis, die Städte und Gemeinden sowie private Partner prüfen derzeit die Möglichkeiten, durch eine engere Kooperation die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum in Stormarn voranzubringen.

Neue Verkehrswege bringen neue Impulse. Die Fehmarnbeltquerung, der Weiterbau der A 20, der Ausbau der A 21, die Sanierung von Kreis-/Landesstraßen, der Bau der S 4 und die Verbesserung unseres Busnetzes fördern Mobilität und verbinden Menschen – auch bei uns.

Unsere Abfallwirtschaft verbessert erneut Ihr Angebot. Ohne höhere Kosten wird den Haushalten eine deutlich größere Biotonne zur Verfügung gestellt, um die Trennung von Bioabfall und Restmüll zu verbessern.

Liebe Stormarnerinnen und Stormarner, Sie sind herzlich eingeladen, im in diesem Jahr an den über 150 Veranstaltungen teilzunehmen, die der Kreis, die Städte und Gemeinden aber auch viele Vereine und Verbände im Rahmen des Kreisjubiläums anbieten. Kommen Sie z.B. am 24.6. zum Erlebnistag der Kreisverwaltung.“

TEILEN

Empfehlungen unserer Leser

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSE EINE ANTWORT