Symbolfoto: Stormarnlive
Symbolfoto: Stormarnlive

Bad Segeberg – Um 12:40 Uhr gab es auf dem Innenhof der kardiologischen Klinik am Kurpark einen lauten Knall; sofort stieg Rauch aus den Lüftungsfenstern aus einem der zwei im Gebäude liegenden 11 KV Trafo Räume, die das Haus versorgen.

Die Leitstelle Holstein löste Alarm „Feuer Krankenhaus“ aus. Neben der Feuerwehr Bad Segeberg wurden die Feuerwehr Wahlstedt und die Werkfeuerwehr Möbel Kraft alarmiert. Auch der Rettungsdienst machte sich mit mehreren Rettungswagen, Notärzten und der SEG des Kreises auf den Weg.

Beim Eintreffen der ersten Kräfte konnte eine starke Rauchentwicklung im Innenhof festgestellt werden. Als Erstmaßnahme wurde unter Atemschutz mit mehreren CO2 Löschern das Feuer eingedämmt und mit der Wärmebildkamera kontrolliert. Kurze Zeit später traf bereits der alarmierte Energieversorger ein und konnte der Feuerwehr Zugang zum Trafo Raum verschaffen.

Parallel wurden Teile des Krankenhauses, die unmittelbar an die Schadensstelle im Hof angrenzten, geräumt. Verletzt wurde niemand.

Der Trafo wurde dann lastfrei geschaltet und durch Notstorm der Klinik ersetzt.

Das Feuer war somit gelöscht und die Kräfte konnten aus dem Einsatz entlassen werden.

Die Polizei unterstützte mit drei Streifenwagen mit Absperrmaßnahmen.

 

TEILEN

Empfehlungen unserer Leser

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSE EINE ANTWORT