Die Grünen bei ihrem Sketch rund um die Bürgermeisterwahl
Die Grünen bei ihrem Sketch rund um die Bürgermeisterwahl

Auf ihrem Neujahrsempfang haben die Oldesloer Grünen erklärt, warum sie nun doch keinen eigenen Kandidaten ins Rennen um die Nachfolge von Tassilo von Bary schicken werden. Mehrere Wochen lang gab es Gerüchte, dass die Grünen für den fünften Kandidaten im Wahlkampf sorgen würden.

Dazu hätte es auch durchaus kommen können, wie jetzt bekannt wurde. Denn die Grünen hatten durchaus einen aus ihrer Sicht aussichtsreichen von Bary – Nachfolger im Blick. Doch der Mann mit Erfahrung in Sachen Landes- und Kommunalpolitik, sowie Verwaltungsaufgaben war nur für den Fall bereit in Oldesloe zu kandidieren, wenn er auch durch die SPD nominiert worden wäre.

Doch laut Hartmut Jokisch (Grüne) waren die Oldesloer Sozialdemokraten wohl schon so weit in ihren Planungen oder sogar bereits auf Maria Herrmann festgelegt, dass es nicht zu einer gemeinsamen Kooperation kam. Das bedauere man, weil man den eigenen Favoriten für sehr geeignet hielt und hält, respektiere aber die getroffenen Entscheidungen der SPD selbstverständlich.

Die Grünen werden nun also keinen eigenen Kandidaten aufstellen und sie geben auch keine klare Wahlempfehlung für einen einzelnen Bewerber heraus. „Ich denke, dass die grünen Wähler in Bad Oldesloe genau wissen, wer am ehesten für unsere Ideen und Werte steht“, so Jokisch.

gruene1Eine interne Wahl im Rahmen des Empfangs – bei der die Anwesenden per Kugeln abstimmen konnten – gewann Maria Herrmann. In einem Sketch machten sich die Grünen noch ein wenig vor allem über den Fakt lustig, dass gegen Herrmann drei Polizisten antreten.

Bisher ist bekannt, dass die Kandidaten Maria Herrmann (SPD), Jörg Lembke (parteilos), Jörg Feldmann (CDU) und Sebastian Schulz (parteilos) sich auf das Bürgermeisteramt in der Kreisstadt bewerben. Die Wahl wird am 5. Juni stattfinden. Von Barys Amtszeit endet am 30. September. Er tritt nicht erneut an.

Bis zum 18. April können noch weitere Kandidaten ihre Ambitionen für den hauptamtlichen Posten bei der Stadt anmelden und die notwendigen Unterlagen einreichen. 

 

TEILEN

Empfehlungen unserer Leser

1 Kommentar

HINTERLASSE EINE ANTWORT